Mentoring-Programm „Ment4You” gestartet

4. Juli 2016

Netzwerk für Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte startet studentisches Mentoring-Programm „Ment4You”

Wissenschaftsministerium unterstützt vielfältige Lehrer(aus)bildung

Das Wissenschaftsministerium unterstützt das „Netzwerk Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte” mit der Förderung des Mentoring-Programms „Ment4You”. Damit können an den Hochschulen Mentorinnen und Mentoren ausgebildet und ein Unterstützungssystem eingerichtet werden.

 
Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung teilt mit:

Das Wissenschaftsministerium unterstützt das „Netzwerk Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte” mit der Förderung des Mentoring-Programms „Ment4You”. Damit können an den Hochschulen Mentorinnen und Mentoren ausgebildet und ein Unterstützungssystem eingerichtet werden. Ziel des Programms ist es, die Abbruchquote von Lehramtsstudierenden mit Zuwanderungsgeschichte zu senken und deren individuelle Fähigkeiten zu stärken. Für die Förderung des Netzwerkes stellt das Wissenschaftsministerium bis 2023 bis zu 466.000 Euro aus Mitteln des Hochschulpakts zur Verfügung.

Wissenschaftsministerin Svenja Schulze eröffnete die Auftaktveranstaltung an der Universität Köln, bei der das Mentoring-Programm erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. „Die Zahl der Schülerinnen und Schüler sowie der Studierenden mit Zuwanderungsgeschichte steigt stetig an”, sagte Ministerin Schulze. „Vielfalt der Herkunft bedeutet auch Vielfalt von Wissen. Um dies zu wecken und zu nutzen, brauchen wir in NRW mehr Lehrkräfte mit Migrationshintergrund.”

Das Mentoring-Programm ist fester Bestandteil des Lehramtsstudierenden-Netzwerks. Bislang nehmen daran die Universitäten in Bielefeld, Bonn, Köln und Paderborn teil. Derzeit werden Gespräche mit anderen lehramtsausbildenden Hochschulen geführt. Es soll zudem Kooperationen beim Diversitätsmanagement mit den Prorektorinnen und Prorektoren sowie den Zentren für Lehrerbildung an den Hochschulen geben.

Das „Netzwerk Lehrkräfte mit Zuwanderungsgeschichte” mit seinen derzeit über 750 Mitgliedern wird vom Wissenschaftsministerium im Rahmen des Landesprogramms „Erfolgreich studieren in NRW” gefördert. Ziel des Programms ist es, auf die Bedürfnisse einer immer diverseren Studierendenschaft einzugehen. So sollen Hürden auf dem Weg in die Hochschulen abgebaut werden. Besonders bei den Übergängen von der Schule an die Hochschule können individuelle Programme den Studieninteressierten helfen. Dies wird auch von den Ministerien für Schule und Integration unterstützt.

Das Mentoring-Programm von Studierenden für Studierende ist damit ein wichtiger Baustein innerhalb des Landesprogramms bei der Verbesserung der Betreuungssituation der Lehramtsstudierenden sowie beim Aufbau von Expertise für interkulturelle Kompetenz.

Weitere Informationen zum Netzwerk finden Sie unter www.lmz-nrw.de sowie unter www.ment4you.de.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung
Pressestelle des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.