Nordrhein-Westfalen-Tag 2024

Das Bürgerfest zum Landesgeburtstag ist nach langer coronabedingter Pause zurück - der Nordrhein-Westfalen-Tag 2024 wird am 17. und 18. August in Köln stattfinden. Erstmals wird zudem das traditionelle Sommerkonzert der Landesregierung in Verbindung mit dem Landesgeburtstag veranstaltet.

12. Juli 2024
NRW-TAG KÖLN 2024

Der Nordrhein-Westfalen-Tag 2024 wird am 17. und 18. August 2024 in Köln stattfinden. Damit findet nach langer Pause zum ersten Mal seit 2018 wieder das große Bürgerfest rund um den Landesgeburtstag am 23. August statt, nachdem es in den Jahren 2020 und 2022 coronabedingt ausgefallen war. Erstmals wird zudem das traditionelle Sommerkonzert der Landesregierung in Verbindung mit dem Landesgeburtstag veranstaltet.

Ministerpräsident Hendrik Wüst: „Endlich ist der Nordrhein-Westfalen-Tag zurück! Nach langen Jahren der pandemiebedingten Pause feiern wir unseren Landesgeburtstag in diesem Jahr wieder so, wie es sein sollte: bei einem großen Fest gemeinsam mit den Menschen im Land. Köln ist dafür der perfekte Ort – lebensfroh, herzlich und weltoffen. Schon jetzt lade ich alle Menschen im Land ein, gemeinsam mit uns den Nordrhein-Westfalen-Tag zu feiern und ein Wochenende lang die ganze kulturelle, wirtschaftliche und kreative Vielfalt unseres Lands zu erleben.“

Henriette Reker, Oberbürgermeisterin der Stadt Köln: „Die Stadt Köln freut sich, 2024 Gastgeberin für den NRW-Tag sein zu können. Mit den Schwerpunkten Nachhaltigkeit, Mobilität, Vielfalt, Demokratie sind wir generationenübergreifend verbunden. Mit diesen weiterhin in Zukunft wichtigen Themen und der Integration des Kölner Ehrenamtstags können wir mit dem NRW-Tag ein Zeichen als weltoffene Metropole am Rhein setzen.“

Das traditionelle Sommerkonzert der Landesregierung wird in diesem Jahr erstmalig in die Feierlichkeit rund um den Nordrhein-Westfalen-Tag integriert und findet traditionell unter dem Motto „Umsonst und draußen“ am 17. August 2024 auf dem Roncalli-Platz in Köln statt.

Der Nordrhein-Westfalen-Tag wurde erstmals 2006 anlässlich des 60. Landesgeburtstags in Düsseldorf gefeiert. Seitdem findet er immer in einer anderen Region des Landes statt, seit 2012 im regelmäßigen Turnus von zwei Jahren.
Bisher wurde der Nordrhein-Westfalen-Tag in Düsseldorf (2006), Paderborn (2007), Wuppertal (2008), Hamm (2009), Siegen (2010), Bonn (2011), Detmold/Kreis Lippe (2012), Bielefeld (2014), Düsseldorf (2016) und Essen (2018) gefeiert.

Samstag, 17. August 2024

Nordbühne

  • 11:30 bis 12 Uhr: Kulturdezernat
  • 12:30 bis 13:30 Uhr: Ministerium für Bundes- und Europaangelegenheiten, Internationales sowie Medien des Landes Nordrhein-Westfalen
  • 14 bis 15:30 Uhr: Vortrag zur Cybersicherheit
  • 16 bis 16:30 Uhr: Kulturdezernat
  • 17 bis 18 Uhr: Gereon Klug – Lesung mit dem Deichkind-Texter und Musikkenner
  • 18:30 bis 19 Uhr: Kulturdezernat
  • 19:30 bis 20:30 Uhr: Paula Irmschler – Feministische und humorvolle Lesung

Sparkassen-Bühne

  • 12 bis 13 Uhr: Toi Et Moi Nouvelle Chanson Duo
  • 14 bis 15 Uhr: Lampe – vom Lofi-Indie-Geheimtipp auf die NRW-Tag Bühne
  • 16 bis 17 Uhr: Justizministerium – Versteigerung beschlagnahmter Gegenstände
  • 18 bis 19 Uhr: EES – Afro-Pop trifft Hip-Hop, Namibia trifft NRW
  • 20 bis 21:15 Uhr: Maxim – fesselnde Bilder in eingehenden Pop-/Rock-Beats

Südbühne

  • 11 bis 12 Uhr: Blau-Gelbes Kreuz e. V.
  • 12:20 bis 12:40 Uhr: Vorstellung ehrenamtlicher Vereine
  • 13 bis 14 Uhr: Shalom Musik – Duo Igor Epstein und Vitali Eberling
  • 14:20 bis 14:40 Uhr: Vorstellung ehrenamtlicher Vereine
  • 14:45 bis 15 Uhr: Moulin Rouge – kurzer Einblick in das Erfolgs-Musical
  • 15:20 bis 15:40 Uhr: Vorstellung ehrenamtlicher Vereine
  • 16 bis 17 Uhr: Pinches Perros – internationale Crossover Mariachi Band
  • 17:20 bis 17:40 Uhr: Vorstellung ehrenamtlicher Vereine
  • 18 bis 19 Uhr: IUMA – sanfter Pop mit tiefgehenden Texten
  • 20 bis 21 Uhr: Nico Gomez Popsongs mit Groove und Entertainmentfaktor

Sonntag, 18. August 2024

Nordbühne

  • 10 bis 12 Uhr: Amt für Weiterbildung – Politische Bildungsformate
  • 13 bis 14 Uhr: Stiftung Wohlfahrtspflege / Ministerium für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen
  • 15 bis 16 Uhr: Land in Sicht e. V. – Lesungen
  • 16:30 bis 17:30 Uhr: Eric Pfeil – Autorenlesung mit gefragtem TV-Autor und Italien-Fan Eric Pfeil
  • 18 bis 19 Uhr: Julius Vapiano und Sveamaus – Memes, Gastro Guides und Geschichten aus dem Arbeitsalltag zweier brotloser Künstler*innen

Sparkassen-Bühne

  • 11 bis 12 Uhr: Pele Mele – Kinderband mit buntem Rock-, Pop-, Ska-Mix
  • 13 bis 14 Uhr: Johannes Stankowski – Malerische Welt der Kinderlieder
  • 15 bis 17 Uhr: Reim Flammen – Fulminante Wortgefechte mit Kölns größtem Poetry Slam
  • 18 bis 19 Uhr: Conny – Deutschrap über Geschlechterrollen, Feminismus und Männlichkeitsbilder
  • 20 bis 21:15 Uhr: Jules Ahoi – Surfer und Singer-Songwriter mit bildstarken Lyrics

Südbühne

  • 10 bis 11 Uhr: Cologne Alliance
  • 11:20 bis 11:40 Uhr: Vorstellung ehrenamtlicher Vereine
  • 12 bis 13 Uhr: Die Musikstation
  • 13:20 bis 13:40 Uhr: Vorstellung ehrenamtlicher Vereine
  • 14 bis 16 Uhr: Ehrenamtspreis, Talkrunde und Beiträge – "Demokratie lebt vom Ehrenamt"
  • 16:20 bis 16:40 Uhr: Vorstellung ehrenamtlicher Vereine
  • 17 bis 18 Uhr: Lino Bo – Musiker-Duo mit urbanen Neo-Blumenkind-Vibes
  • 18:20 bis 18:40 Uhr: Vorstellung ehrenamtlicher Vereine
  • 19 bis 20:15 Uhr: Sebastian Sturm und  Marley's Ghost –  Sebastian Sturms unverwechselbare Stimme trifft auf Bob Marley Tribute

Roncalliplatzbühne

  • 14 bis 14:30 Uhr: Grüngürtelrosen mit Peter Brings und Eko Fresh – Kölscher Männerchor mit Mitsinggarantie
  • 15 bis 16 Uhr: Mo-Torres – Pop-Rap über die Bandbreite des Lebens
  • 17 bis 18:15 Uhr: Moop Mama x Älice – Brass, Beats, beste Laune
  • 19:30 bis 21 Uhr: Patrice – eine Reggae-Legende live

Verwandte Meldungen