Suche

In Zeitraum suchen
 
Anzahl der Ergebnisse
Minister Pinkwart: Innovative Arbeitsplätze verbinden Vorzüge von Büro und Homeoffice / Minister Lienenkämper: Co-Working-Spaces erhöhen die Attraktivität des öffentlichen Dienstes

Ob von zu Hause aus dem Homeoffice oder von unterwegs: In der digitalen Arbeitswelt von heute können viele Aufgaben auch orts- und zeitunabhängig erledigt werden.

  • Umwelt
  • Pressemitteilung
  • 28.09.2015
Wichtiger Meilenstein zur Umsetzung einer klimaneutralen Landesverwaltung NRW erreicht: CO2-Ausstoß wird um mindestens 200.000 Tonnen pro Jahr gesenkt

Die Landesregierung hat sich mit dem 2013 verabschiedeten Klimaschutzgesetz zur Umsetzung einer klimaneutralen Landesverwaltung verpflichtet. Dazu gehört auch die Versorgung der Landesgebäude mit Ökostrom: Rund 337 Gigawattstunden Strom pro Jahr werden ab 2016 zu 100 Prozent aus erneuerbaren Energien gedeckt.

  • Pressemitteilung
  • 30.08.2012

Im Jahr 2011 waren von 307.279 Arbeitsplätzen in der Landesver­waltung 19.758 Arbeitsplätze mit schwerbehinderten Menschen besetzt. Das entspricht einer Quote von 6,4 Prozent. NRW liegt damit über der gesetzlich geforderten Mindestquote von fünf Prozent. Diese Zahlen gehen aus einem Bericht hervor, den Innenminister Ralf Jäger jetzt dem Landtag vorlegt hat. „Das Land nimmt seine Verantwortung ernst und will die Beschäftigungssituation schwerbehinderter Menschen ver­bessern“, sagte der Minister in Düsseldorf.

  • Artikel

Die Landesverwaltung in Nordrhein-Westfalen ist dreistufig organisiert. Das bedeutet: Wir haben Oberste Landesbehörden wie die Ministerien und Landesämter, Behörden auf mittlerer Verwaltungsebene, die Bezirksregierungen, und Behörden der unteren Verwaltungsebene. Zu ihnen gehören Landschaftsverbände, Finanzämter und Kreispolizeibehörden. Dann gibt es noch Landesbetriebe wie „Straßen NRW“ oder das Materialprüfungsamt.

Krankenstand in der Landesverwaltung leicht gesunken / Minister Reul: Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist die Grundlage einer funktionierenden Verwaltung

Das Kabinett hat am Dienstag, 22. September 2020, den Gesundheitsbericht der Landesregierung für das Jahr 2019 gebilligt. Danach sank der Krankenstand bei den rund 340.000 Beschäftigten der Landesverwaltung im vergangenen Jahr leicht von 7,43 Prozent auf 7,37 Prozent.

Krankenstand in der Landesverwaltung leicht gestiegen – Minister Reul: Der demografische Wandel ist die größte Herausforderung für das Gesundheitsmanagement

Das Kabinett hat den Gesundheitsbericht der Landesregierung für das Jahr 2018 gebilligt.

Minister Pinkwart: Chancen der Digitalisierung für bessere Inklusion nutzen

Die Digitalisierung verändert Gesellschaft und Arbeitswelt. Darauf muss sich auch die öffentliche Verwaltung einstellen. Zudem hat es sich die Landesregierung zum Ziel gesetzt, bei der Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen eine Vorbildfunktion zu übernehmen. Deshalb hat das Wirtschafts- und Digitalministerium das Pilotprojekt „IT-Landesqualifizierung für arbeitslose schwerbehinderte Menschen (IT-LQ)“ gestartet.

1,3 Millionen Kilowattstunden erreicht / Eröffnung der größten Landesanlage auf dem Finanzamtszentrum Aachen / Minister Lienenkämper: Gut für die Umwelt, gut für den Landeshaushalt

Der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes Nordrhein-Westfalen (BLB NRW) hat von Januar bis Oktober dieses Jahres auf Landesgebäuden Photovoltaik-Anlagen für eine jährliche Eigenstromproduktion von 1.322.000 Kilowattstunden installiert.

Minister Pinkwart: Informationssicherheit Schlüssel für nachhaltigen Erfolg der digitalen Verwaltung in Nordrhein-Westfalen

Das hohe Niveau der Informationssicherheit beim nordrhein-westfälischen Landesbetrieb Information und Technik (IT.NRW) hat das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) durch ein Zertifikat bescheinigt.

  • Pressemitteilung
  • 27.05.2014

Regierung und Verwaltung in Nordrhein-Westfalen wollen sich öffnen. In ihrer Kabinettsitzung hat die Landesregierung eine landesweite Open Government-Strategie (Open.NRW) verabschiedet. „Wir wollen frei zugängliche und transparente Daten und Informationen“, sagte Innenminister Ralf Jäger. „Die Menschen sollen sich aktiv an Regierung und Verwaltung beteiligen können. Mit der Strategie stellt die Landesregierung wichtige Weichen für eine neue Politik der Beteiligung im digitalen Zeitalter“, sagte Innenminister Ralf Jäger.