Land Nordrhein-Westfalen startet Projektaufruf für das Modellvorhaben der Schwimmcontainer „narwali“

15. März 2023
Ein Schwimmbecken mit mehreren abgetrennten Bahnen

Ein zentrales Ziel der Landesregierung Nordrhein-Westfalen ist es, Kinder in Bewegung zu bringen und ihre Schwimmfähigkeit zu erhöhen.

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen

Ein zentrales Ziel der Landesregierung Nordrhein-Westfalen ist es, Kinder in Bewegung zu bringen und ihre Schwimmfähigkeit zu erhöhen. Zur Erreichung dieses Ziels soll das innovative Modellvorhaben „narwali“ beitragen. Kinder werden die Möglichkeit erhalten, in Schwimmcontainern Grundkenntnisse des Schwimmens zu erwerben.

Mit diesem einzigartigen Projekt sollen mehr Wasserflächen in Form von mobilen Schwimmcontainern geschaffen werden. „Kinder haben einen natürlichen Bewegungsdrang, der im und am Wasser nicht endet“, erklärt Staatssekretärin Andrea Milz. „Mit dem heutigen Projektaufruf ‚narwali‘ wollen wir Kindern im Vorschul- und Grundschulalter Wassergewöhnung und -bewältigung vermitteln.“

Für das Projekt stehen drei Millionen Euro zur Verfügung. Darüber wurde am 22. Dezember 2022 erstmals informiert. Im Rahmen der aktiven Projektlaufzeit von zwei Jahren können Projektträger einen Schwimmcontainer anschaffen und entsprechendes Personal zur Unterrichtung von Kindern im Bereich Schwimmen beschäftigen. Pro Regierungsbezirk soll ein Schwimmcontainer zum Einsatz kommen und dort stehen, wo es an Wasserflächen mangelt. Durch einen regelmäßigen Standortwechsel sollen möglichst viele Kinder direkt vor Ort von dem Angebot profitieren.

Die im Modellvorhaben „narwali“ eingesetzten Schwimmcontainer haben im Vergleich zu stationären Schwimmbädern den Vorteil, dass sie rasch verfügbar und kostengünstig in der Anschaffung und Bewirtschaftung sind. Als Projektträger kommen Kreis- und Stadtsportbünde, in Ausnahmefällen Schwimmvereine und Kommunen infrage, die sich bis zum 22. März 2023 bei der Staatskanzlei des Landes Nordrhein-Westfalen, Abteilung Sport und Ehrenamt bewerben können.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Kontakt

Pressekontakt

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0211837-1134
E-Mail: presse [at] stk.nrw.de

Bürgeranfragen

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0211837-01
E-Mail: nrwdirekt [at] nrw.de