Mädchen und Technik harmonieren hervorragend

Porträtfoto von Schulministerin Sylvia Löhrmann
24. Juni 2016

Ministerin Löhrmann: Mädchen und Technik harmonieren hervorragend

Abschlusspräsentation des Projekts „Auto der Zukunft – (M)eine Idee weiter“

Wie sieht das Auto der Zukunft aus? Mit dieser Frage haben sich Schülerinnen aus Nordrhein-Westfalen ein Schuljahr lang beschäftigt. Ihre Ergebnisse präsentierten sie beim Abschlusskongress des Projekts „Auto der Zukunft – (M)eine Idee weiter“ an der Universität zu Köln. Schulministerin Sylvia Löhrmann war von den kreativen Ideen begeistert.

 
Das Ministerium für Schule und Weiterbildung teilt mit:

Wie sieht das Auto der Zukunft aus? Mit dieser Frage haben sich Schülerinnen aus Nordrhein-Westfalen ein Schuljahr lang beschäftigt. Ihre Ergebnisse präsentierten sie beim Abschlusskongress des Projekts „Auto der Zukunft – (M)eine Idee weiter“ an der Universität zu Köln. Schulministerin Sylvia Löhrmann war von den kreativen Ideen begeistert: „Die Projekte zeigen, dass Mädchen und Technik hervorragend miteinander harmonieren. Schülerinnen werden hier ermutigt, tradierte Rollenbilder in Frage zu stellen und technische Arbeitsfelder zu erkunden. Das ist auch ein wichtiger Beitrag für die Berufsorientierung.“

Unterstützt von der Ford-Werke GmbH und der Universität zu Köln entwickelten Schülerinnen der Europaschule Köln, der Gesamtschule Hardt, der Integrierten Gesamtschule Paffrath sowie des Pascal Gymnasiums Grevenbroich Konzepte zu den Schwerpunkten Sicherheit, Gesundheit, Design und Ökologie bei der Konstruktion von Autos. Im Anschluss bauten die Schülerinnen unter anderem einen Windkanal, programmierten Roboter und entwickelten Ideen zum ergonomischen Sitzen sowie Konzepte für umweltfreundliche Antriebe.

Zum Abschlusskongress am Institut für Biologiedidaktik der Universität zu Köln waren zahlreiche Schulen aus dem Kölner Raum geladen, um die Projekte der Teilnehmerinnen kennenzulernen und über Mitmachaktionen selbst Zugänge zu technischen Fragestellungen zu erlangen.

Ministerin Löhrmann würdigte auch das Engagement der beteiligten Lehrerinnen und Lehrer: „Sie und Ihre Schülerinnen ermutigen andere Schulen, ähnliche Projekte umzusetzen. Dies sind wichtige Impulse im Bereich der MINT-Förderung für Mädchen und junge Frauen.“

Weitere Informationen

Wissenswertes zum Projekt „Auto der Zukunft – (M)eine Idee weiter“ finden Sie unter: www.europaschulen.nrw.de

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Vorderseite des Gebäudes des Ministerium für Schule und Weiterbildung
Pressestelle des Ministeriums für Schule und Bildung
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.