Schulentwicklung in NRW

Porträtfoto von Schulministerin Sylvia Löhrmann
23. Juni 2015

Ministerin Löhrmann: Der Weg zum längeren gemeinsamen Lernen wird angenommen

Übergangsquoten zum Schuljahr 2014/15

Zu den heute von IT.NRW vorgestellten Übergangsquoten von der Grundschule auf eine weiterführende Schule erklärt Schulministerin Sylvia Löhrmann: „Die Zahlen zeigen, dass der von der Landesregierung eröffnete Weg zum längeren gemeinsamen Lernen angenommen wird.

 
Das Ministerium für Schule und Weiterbildung teilt mit:

Zu den heute von IT.NRW vorgestellten Übergangsquoten von der Grundschule auf eine weiterführende Schule erklärt Schulministerin Sylvia Löhrmann: „Die Zahlen zeigen, dass der von der Landesregierung eröffnete Weg zum längeren gemeinsamen Lernen angenommen wird. Der Schulkonsens von SPD, CDU und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN wirkt. Er ist die Grundlage für die Gestaltung eines wohnortnahen, umfassenden, weiterführenden Schulangebots vor Ort. Die demographische Entwicklung, der Elternwille und der Bedarf sind die relevanten Faktoren für die Schulentwicklung in NRW. Seit 2011 wurden über 200 neue Schulen des längeren gemeinsamen Lernens errichtet. Die Kommunen nutzen die neuen Gestaltungsmöglichkeiten offensiv.“
 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Vorderseite des Gebäudes des Ministerium für Schule und Weiterbildung
Pressestelle des Ministeriums für Schule und Bildung
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
 
1
 
2
 
3
 
4
 
5
 
6
 
7
 
8
 
9
 
10
 
11
 
12
 
13
 
14
 
15
 
16
 
17
 
18
 
19
 
20
 
21
 
22
 
23
 
24
 
25
 
26
 
27
 
28
 
29
 
30
 
31