Unsere Heimat Nordrhein-Westfalen: Naturfotos gesucht

Umweltministerium und Nordrhein-Westfalen-Stiftung starten neuen Fotowettbewerb für gemeinsamen Kalender 2024

29. August 2022
phb Fotografieren, Kamera, Landschaft

Mit einem gemeinsamen Wettbewerb rufen das Umweltministerium und die Nordrhein-Westfalen-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege erneut Fotografinnen und Fotografen dazu auf, Bilder aus der heimischen Natur einzureichen.

Umwelt, Naturschutz und Verkehr

Mit einem gemeinsamen Wettbewerb rufen das Umweltministerium und die Nordrhein-Westfalen-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege erneut Fotografinnen und Fotografen dazu auf, Bilder aus der heimischen Natur einzureichen. Die zwölf Siegerfotos werden dann in einem großformatigen Wandkalender für das Jahr 2024 mit dem Titel „Unsere Heimat – Natur und Landschaft in Nordrhein-Westfalen“ veröffentlicht.

Alte Buchenwälder, lebendige Flüsse, mystische Moore, knorrige Eichenbäume, moosbedeckte Auenwälder, blühende Heideflächen, ausgedehnte Wasserlandschaften und wilde Mittelgebirgsbäche: „Nordrhein-Westfalen hat eine einzigartige Natur und eine faszinierende Artenvielfalt“, sagte Umweltminister Oliver Krischer zum Start des neuen Fotowettbewerbs. Mehr als 43.000 verschiedene Tier-, Pilz- und Pflanzenarten und rund 70 verschiedene Lebensräume bilden die Grundlage für den Artenreichtum in Nordrhein-Westfalen. „Die Natur Nordrhein-Westfalens ist ein Schatz direkt vor unserer Tür: Ein Schatz, den wir für die nächsten Generationen unbedingt erhalten müssen“, betonte der Minister.

Mit dem Fotowettbewerb wollen das Umweltministerium und die NRW-Stiftung zum einen die Vielfalt der heimischen Natur den Menschen in Nordrhein-Westfalen näherbringen, zum anderen auch einen Beitrag zur Sensibilisierung für deren Schutz leisten.

Eckhard Uhlenberg, Präsident der Nordrhein-Westfalen-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege, ergänzte: „Natur und Landschaft Nordrhein-Westfalens sind äußerst abwechslungsreich. Diese Vielfalt unseres Landes – Heimat für 18 Millionen Menschen – wird durch den Fotowettbewerb in den Fokus genommen. Die NRW-Stiftung ist mit ihren Themengebieten Natur, Heimat und Kultur sehr gerne weiterhin Partnerin bei diesem attraktiven Fotowettbewerb. Wir freuen uns auf viele Fotos aus allen Landesteilen.“

Für das siegende Foto erhält die Fotografin oder der Fotograf 1.000 Euro; der zweite Platz ist mit 600 Euro und der dritte mit 400 Euro dotiert. Die neun Viertplatzierten erhalten jeweils 250 Euro. Gesucht werden zum Beispiel spannende Tieraufnahmen, stille Pflanzenporträts und malerische Landschaftsbilder aus allen Regionen des Landes.

Voraussetzung für die Zulassung zum Wettbewerb: Die eingereichten Motive stammen aus Nordrhein-Westfalen und die Fotos haben Querformat. Fotografinnen und Fotografen können ihre Fotos ausschließlich digital bis zum 26. August 2023 online einreichen.

Die vollständigen Teilnahmebedingungen zum Wettbewerb und der Link zum Online-Upload sind unter www.fotowettbewerb.nrw.de zu finden.

 

Umweltportal NRW

Umweltdaten aus Nordrhein-Westfalen: Mit dem Umweltportal NRW hat das Umwelt- und Verkehrsministerium eine zentrale Anlaufstelle für behördliche Daten und Information zum Umweltzustand in NRW geschaffen.

Es bietet Zugang zu Hunderten von Webseiten, Messergebnissen, Lageberichten, Übersichtskarten, Umwelt- und Klimaindikatoren – verbunden mit einer automatischen Abo-Funktion für zahlreiche Themendienste, Pegelmeldungen, lokale Luftmessdaten und Lageberichte.

www.umweltportal.nrw.de

 

 

Kontakt

Pressekontakt

Umwelt, Naturschutz und Verkehr

Telefon: 0211 4566-378
E-Mail: presse [at] mulnv.nrw.de

Bürgeranfragen

Umwelt, Naturschutz und Verkehr

Telefon: 0211 4566-0
E-Mail: nrwdirekt [at] nrw.de