Neues Paper zur Parlaments - und Präsidentschaftswahlen in der Türkei
11. Juni 2018

Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung veröffentlicht neues Paper zur Parlaments- und Präsidentschaftswahlen in der Türkei

Seit vergangener Woche können Menschen mit türkischem Pass in Nordrhein-Westfalen ihre Stimme für die Parlaments- und Präsidentschaftswahl in der Türkei abgeben. Aus diesem Anlass hat die Stiftung Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung an der Universität Duisburg-Essen ein aktuelles Paper in der Informationsreihe „ZfTI aktuell“ mit dem Titel „Wahlen in der Türkei am 24. Juni: Ausgangssituation und Wahlbündnisse“ herausgegeben.

 
Das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration teilt mit:

Seit vergangener Woche können Menschen mit türkischem Pass in Nordrhein-Westfalen ihre Stimme für die Parlaments- und Präsidentschaftswahl in der Türkei abgeben. Aus diesem Anlass hat die Stiftung Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung an der Universität Duisburg-Essen ein aktuelles Paper in der Informationsreihe „ZfTI aktuell“ mit dem Titel „Wahlen in der Türkei am 24. Juni: Ausgangssituation und Wahlbündnisse“ herausgegeben.
 
In der Veröffentlichung geht es unter anderem um die Motive für die vorgezogenen Wahlen, die Implikationen des neuen Wahlrechts und die Folgen für mögliche Wahlbündnisse. Daneben wird ein Ausblick auf einen möglichen Wahlausgang gegeben. Das Paper steht kostenlos auf www.zfti.de zum Download zur Verfügung. Autor ist Yunus Ulusoy, Programmverantwortlicher für die Bereiche Demographischer Wandel, Migration und Arbeitsmarktfolgen.
 
Integrationsminister Joachim Stamp erklärte: „Ich freue mich, dass das ZfTI mit diesen Informationen zu einer sachlichen Diskussion im Vorfeld der Wahlen in der Türkei beiträgt. Mit der Publikation macht es den in NRW lebenden Wahlberechtigten damit eine weitere Informationsquelle zugänglich.“
 
Die Stiftung Zentrum für Türkeistudien und Integrationsforschung an der Universität Duisburg-Essen ist eine Stiftung des Landes Nordrhein-Westfalen. Integrationsminister Joachim Stamp ist Vorsitzender des Stiftungskuratoriums.
 
Weitere Informationen: www.mkffi.nrw

Weitere Informationen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport
Pressestelle des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.