Wirtschaftsminister besucht Einzelhandelsunternehmen in Nordrhein-Westfalen

Wirtschaftsminister besucht Einzelhandelsunternehmen in Nordrhein-Westfalen

24. April 2020

Minister Pinkwart: Öffnung gibt Unternehmen eine wirtschaftliche Perspektive – Gute und verantwortungsvolle Lösung

Die Corona-Krise stellt auch den Einzelhandel in Nordrhein-Westfalen vor große Herausforderungen. Schritt für Schritt werden verantwortungsvoll die pandemisch bedingten Beschränkungen aufgehoben und die wirtschaftlichen Aktivitäten ausgebaut: Seit Wochenbeginn sind in Nordrhein-Westfalen nicht nur alle Geschäfte mit einer Verkaufsfläche von bis zu 800 Quadratmetern geöffnet, sondern auch Einrichtungshäuser und Babyfachmärkte.

 
Das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie teilt mit:

Die Corona-Krise stellt auch den Einzelhandel in Nordrhein-Westfalen vor große Herausforderungen. Schritt für Schritt werden verantwortungsvoll die pandemisch bedingten Beschränkungen aufgehoben und die wirtschaftlichen Aktivitäten ausgebaut: Seit Wochenbeginn sind in Nordrhein-Westfalen nicht nur alle Geschäfte mit einer Verkaufsfläche von bis zu 800 Quadratmetern geöffnet, sondern auch Einrichtungshäuser und Babyfachmärkte. Vom kommenden Montag an können dann alle Geschäfte öffnen, wenn sie die für Kunden zugängliche Verkaufsfläche auf 800 Quadratmeter begrenzen und die vorgeschriebenen Hygiene- und Abstandsregelungen einhalten.
 
Auf welche individuellen Schutz- und Bewegungskonzepte setzen die Einzelhändler? Wie gehen Sie mit den Herausforderungen um und welche Unterstützungsmöglichkeiten bieten das Land und der Bund? Darüber tauschte sich Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart mit Einzelhändlern in Nordrhein-Westfalen aus. In Mönchengladbach besuchte er den Babyfachmarkt BabyOne, in Düsseldorf die Mayersche Buchhandlung an der Kö.
 
Minister Pinkwart: „Mit der schrittweisen Öffnung haben wir im Einzelhandel eine gute und verantwortungsvolle Lösung gefunden, die den Händlern und ihren Beschäftigten eine wirtschaftliche Perspektive gibt. Wir wollen Schritt für Schritt in die Normalität zurückkehren. Das wünschen sich nicht nur viele Händler, sondern auch die Kunden. Große wie kleine Geschäfte müssen Hygiene- und Schutzmaßnahmen sicherstellen und wirksame Maßnahmen zu Steuerung des Zutritts, zur Vermeidung von Warteschlangen und zur Gewährleistung des Mindestabstandes durchsetzen. Ich freue mich zu sehen, wie verantwortungsvoll die Unternehmen mit dieser Herausforderung umgehen.“
 
 

Weitere Informationen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Pressestelle

Kontakt

Der Eingang des Ministeriums
Pressestelle des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.