Umweltministerium startet Fotowettbewerb „So schön ist unsere Heimat“
5. Juli 2018

Umweltministerium startet Fotowettbewerb „So schön ist unsere Heimat“

Siegerbilder mit Natur- und Landschaftsaufnahmen erscheinen im Jahr 2020 in einem Wandkalender

Die Kulturlandschaft Nordrhein-Westfalens hat dem Auge des Betrachters auch durch die Kameralinse viel Schönes zu bieten. Die landschaftliche Vielfalt reicht von den Wiesen und Feldern über die Moore und Heiden des westfälischen Tieflandes bis zu den Bergwiesen, Quellbächen und Wäldern der Mittelgebirge.

 
Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz teilt mit:

Die Kulturlandschaft Nordrhein-Westfalens hat dem Auge des Betrachters auch durch die Kameralinse viel Schönes zu bieten. Die landschaftliche Vielfalt reicht von den Wiesen und Feldern über die Moore und Heiden des westfälischen Tieflandes bis zu den Bergwiesen, Quellbächen und Wäldern der Mittelgebirge. Jede Region Nordrhein-Westfalens zeigt uns damit ihren unverwechselbaren Charakter. Die Kulturlandschaften unseres Landes wurden von vielen Generationen geprägt, die ihre Spuren hinterlassen haben.
 
Gemeinsam mit der Nordrhein-Westfalen-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege lädt das Umweltministerium die Bürgerinnen und Bürger dazu ein, Natur- und Landschaftsaufnahmen aus ihrer Heimat zu einem Fotowettbewerb einzureichen. Der Fotowettbewerb steht in diesem Jahr unter dem Motto „So schön ist unsere Heimat – Natur und Landschaft in Nordrhein-Westfalen“. Aus den eingereichten Fotos wählen die Veranstalter nach Wettbewerbsende im Juli 2019 die zwölf schönsten Aufnahmen aus. Die Siegerbilder werden in einem großformatigen Wandkalender für das Jahr 2020 veröffentlicht.
 
Umweltministerin Ursula Heinen Esser: „Unsere Heimat in Bildern - das ist die Idee dieses Wettbewerbs. In den Fokus rücken wollen wir die bunte Vielfalt unserer Kulturlandschaft, ihre oft verborgenen Naturschätze für das Lebens- und Heimatgefühl der Bürgerinnen und Bürger unseres Landes“.
 
Ab dem 4. Juli 2018 können dazu ein Jahr lang Aufnahmen aus allen Regionen Nordrhein-Westfalens eingereicht werden. Jedem Foto kann auch eine Text-Datei beigefügt werden, die das Motiv beschreibt oder eine kleine Geschichte zu dem eingereichten Foto erzählt.
 
Der erste Platz des Wettbewerbs ist mit 1.000 Euro dotiert, der zweite mit 600 Euro und der dritte mit 400 Euro. Die neun Viertplatzierten erhalten jeweils 250 Euro. Die Siegerfotos und ihre Geschichten werden in einem Fotokalender für das Jahr 2020 veröffentlicht. Bis zum 4. Juli 2019 können Fotografinnen und Fotografen ihre Fotodateien per Internet-Upload einreichen.
 
Natur und Landschaft in NRW: Oft lohnt sich ein zweiter Blick
Natur findet sich überall, auch vor der eigenen Haustür. Oft lohnt sich der „zweite Blick“ durch die Linse, um auch die verborgenen Naturschätze unserer Heimat zu entdecken. Felder, Wiesen und Wälder - aber auch industriell geprägte Kulturlandschaften sind Teile unserer Heimat. So wachsen auf vielen Halden des zurückliegenden Kohlebergbaus inzwischen neue, junge Wälder. Flüsse wie Lippe und Emscher fließen auf weiten Strecken bald wieder in ihren naturnahen Betten. Und mancherorts, in Naturschutzgebieten, vor allem aber im Nationalpark Eifel, den Naturwaldzellen und Wildnisgebieten, darf sich die Natur inzwischen vollkommen ungestört entwickeln.
 
Vielfalt in Gefahr
Weltweit und auch in Nordrhein-Westfalen nehmen der Artenschwund und der Verlust an Lebensräumen immer weiter zu. Um den Verlust der biologischen Vielfalt zu stoppen, setzt die Landesregierung daher auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit allen gesellschaftlichen Akteuren. Grundlage ist dabei die NRW-Biodiversitätsstrategie. Diese formuliert Maßnahmen gegen den Verlust der Arten- und Lebensraumvielfalt auf der ganzen Landesfläche, nicht nur in Schutzgebieten. Heinen-Esser: „Nur eine vielfältige und nachhaltige Nutzung unser Landschaften lässt auch auf Dauer eine große Artenvielfalt zu.“
 
Mehr zum Thema:

 

Weitere Informationen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz
Pressestelle des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.