Deutsch-Französischer Ministerrat
16. Oktober 2019

Kulturbevollmächtigter Armin Laschet nimmt am Deutsch-Französischen Ministerrat mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron in Toulouse teil

Bilaterale Gespräche mit französischem Kulturminister Riester, Airbus-CEO Faury und der Präsidentin des Regionalrats der südfranzösischen Region Okzitanien Delga

Der Bevollmächtigte der Bundesrepublik Deutschland für kulturelle Angelegenheiten im Rahmen des Vertrags über die deutsch-französische Zusammenarbeit, Ministerpräsident Armin Laschet, ist nach Toulouse gereist.

 
Die Staatskanzlei teilt mit:

Der Bevollmächtigte der Bundesrepublik Deutschland für kulturelle Angelegenheiten im Rahmen des Vertrags über die deutsch-französische Zusammenarbeit, Ministerpräsident Armin Laschet, ist am Mittwoch (16. Oktober 2019) nach Toulouse gereist. Der Kulturbevollmächtigte nimmt gemeinsam mit Bundeskanzlerin Angela Merkel, dem französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron sowie Mitgliedern des Bundeskabinetts und der französischen Regierung am Deutsch-Französischen Ministerrat teil.

„Das Treffen in Toulouse ist der erste Deutsch-Französische Ministerrat, der seit Unterzeichnung des Vertrags von Aachen stattfindet. Der Aachener Vertrag ist das Gegenmodell zu ‚mein Land first‘. Mehr Gemeinsamkeit, mehr Austausch, mehr Europa. Dieser erneuerte deutsch-französische Freundschaftsvertrag stellt die Handlungsfähigkeit von Deutschland und Frankreich unter Beweis und intensiviert die Zusammenarbeit unserer beiden Länder noch weiter“, so Ministerpräsident Armin Laschet.

Der Kulturbevollmächtigte: „Um die deutsch-französische Zusammenarbeit konkret mit Leben zu füllen, müssen wir der Kooperation in allen Bereichen der Bildung neue Impulse geben. Schulaustausch, Partnerschaften und Mobilitätsprogramme sind das Herz der deutsch-französischen Beziehungen. Unser gemeinsames Ziel dabei ist es, jede Generation neu für die Sprache und Kultur des Nachbarlandes und die deutsch-französische Freundschaft zu gewinnen und zu begeistern.“

Gespräch mit französischem Kulturminister Riester

Vor dem Plenum des Deutsch-Französischen Ministerrats trifft der Kulturbevollmächtigte den französischen Minister für Kultur, Franck Riester, zu einem bilateralen Gespräch. Es ist die erste Zusammenkunft von Laschet in seiner Funktion als Kulturbevollmächtigter mit Kulturminister Riester. Gesprächsthema wird die Umsetzung des Aachener Vertrags mit Blick auf die deutsch-französische digitale Plattform für audiovisuelle Inhalte und Informationsangebote, die Erinnerungskultur und der Stand des Wiederaufbaus der Kathedrale Notre Dame de Paris sein.
 
Treffen mit Airbus-CEO Faury und Besuch des Campus für Berufe und Qualifikationen des Luft- und Raumfahrtsektor

Im Anschluss an das deutsch-französische Regierungstreffen wird Ministerpräsident Laschet mit dem CEO von Airbus, Guillaume Faury, zusammenkommen. Bei ihrem Gespräch knüpfen Laschet und Faury an ihr Treffen im November 2018 in Paris an und werden sich über den Forschungs- und Entwicklungsstandort Nordrhein-Westfalen austauschen. Nordrhein-Westfalen ist Heimat zahlreicher Zulieferbetriebe der Luftfahrindustrie und fördert den Ausbau von Aachen-Merzbrück zum Forschungsflugplatz für geräuscharmes elektrisches Fliegen.
 
Am Donnerstag (17. Oktober 2019) besucht der deutsch-französische Kulturbevollmächtigte, Ministerpräsident Laschet, in Blagnac den Campus für Berufe und Qualifikationen des Luft- und Raumfahrtsektors (Campus des Métiers et des Qualifications Aéronautique et Spatial) und wird mit dem Direktor des Campus, Hervé Améziane, mit Auszubildenden und Lehrern vor Ort sprechen. Der Campus verknüpft Einrichtungen der Sekundarschulausbildung und Hochschulausbildung sowie Institutionen für Erst- und Weiterbildungen mit Firmen des Luft- und Raumfahrtsektors sowie Forschungslabore. Auch der Rektor der Akademie von Toulouse, Benoit Delaunay, begibt sich für einen Austausch mit dem Kulturbevollmächtigten zum CMQ Blagnac.
 
Austausch mit der Präsidentin der Region Okzitanien Delga

Danach kommt Ministerpräsident Laschet mit der Präsidentin des Regionalrats der südfranzösischen Region Okzitanien, Carole Delga, zu einem politischen Gespräch in Toulouse zusammen. Thema wird bei dem Treffen unter anderem die im Aachener Vertrag angelegte Vertiefung der Zusammenarbeit der französischen Regionen mit den deutschen Ländern sein.

Zum Download öffnen Sie die Galerie bitte in der Mediathek.
 
Hintergrund: Deutsch-Französischer Ministerrat
 
Der Deutsch-Französische Ministerrat ist eine jährliche Zusammenkunft des deutschen Bundeskabinetts mit dem französischen Kabinett und ersetzt seit dem 40. Jahrestag der Unterzeichnung des Élysée-Vertrags am 22. Januar 2003 die bis dahin stattfindenden deutsch-französischen Gipfeltreffen. Der Deutsch-Französische Ministerrat ist die hochrangigste Sitzung auf deutsch-französischer Ebene und findet am 16. Oktober 2019 bereits zum 21. Mal statt.
 

Weitere Informationen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Pressestelle

Kontakt

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.