Wirtschaftsstaatssekretär Dammermann besucht Mobilitätsmesse polisMOBILITY in Köln

Dammermann: Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen gestalten den Wandel in der Mobilität

19. Mai 2022

Klimaschutz und Verkehrswende stellen Städte und Kommunen vor große Herausforderungen. Gefragt sind kluge Lösungen für die Zukunft der Mobilität. Von Konzepten zur Gestaltung der urbanen Mobilität von morgen machte sich Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann auf der zum ersten Mal stattfindenden Messe polisMOBILITY ein Bild.

Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie

Klimaschutz und Verkehrswende stellen Städte und Kommunen vor große Herausforderungen. Gefragt sind kluge Lösungen für die Zukunft der Mobilität. Von Konzepten zur Gestaltung der urbanen Mobilität von morgen machte sich Wirtschaftsstaatssekretär Christoph Dammermann auf der zum ersten Mal stattfindenden Messe polisMOBILITY ein Bild.  Die Landesregierung ist auf der Kölner Messe mit einem Landesgemeinschaftsstand vertreten, auf dem neun Anbieter ihre Ideen für eine innovative und nachhaltige Mobilität präsentieren – darunter vom Land geförderte Mobilitätsnetzwerke wie automotiveland.nrw und ElektroMobilität NRW.

Dammermann: „Die polisMOBILITY bereichert mit dem neuen Konzept den Messestandort Nordrhein-Westfalen und ist ein wichtiges Signal für den Restart der Messen nach den vielen pandemiebedingten Ausfällen. Mit dem Thema Mobilität trifft die Kölner Messe einen Nerv. Der Wandel in der Mobilität ist ein gesamtgesellschaftliches Megathema. Bürgerinnen und Bürger, Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Forschung – die polisMOBILITY spricht all diese Zielgruppen an, geht neue Wege und macht die Mobilitätstrends der Zukunft erlebbar. Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen sind Enabler für die Mobilität von morgen. Sie können den Wandel in der Mobilität gestalten und zeigen dies auf der polisMOBILITY eindrucksvoll.“

Das Land Nordrhein-Westfalen will innovative und klimafreundliche Mobilität vorantreiben. Innovationen wie die Automatisierte Mobilität tragen auch zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen der Automobilwirtschaft in Nordrhein-Westfalen bei. Zudem ermöglichen Innovationen neue Geschäftsmodelle. Die Megatrends wie beispielsweise Digitalisierung und Vernetzung sind für zahlreiche Unternehmen entscheidende Treiber der Transformation.

Kontakt

Pressekontakt

Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie

Telefon: 0211 61772-204
E-Mail: presse [at] mwide.nrw.de

Bürgeranfragen

Ministerium für Wirtschaft, Industrie, Klimaschutz und Energie

Telefon: 0211 61772-0
E-Mail: nrwdirekt [at] nrw.de