Wirtschaftsminister besucht die Internationale Tourismus-Börse (ITB) und stellt Eckpunkte der neuen Landestourismus-Strategie vor

Minister Pinkwart: Wir legen den Grundstein für eine erfolgreiche, digitale Zukunft des Tourismus in Nordrhein-Westfalen

07. März 2019
phb Urlaub, Tourismus

Auf der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) hat Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart Eckpunkte der neuen Landestourismus-Strategie vorgestellt.

Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie

Auf der Internationalen Tourismus-Börse (ITB) hat Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart Eckpunkte der neuen Landestourismus-Strategie vorgestellt. Damit entwickelt die Landesregierung im Dialog mit den Tourismusverbänden und -akteuren Zielsetzungen, um die Beliebtheit Nordrhein-Westfalens bei in- und ausländischen Gästen noch weiter zu steigern. Neben einem Rundgang über die Stände der nordrhein-westfälischen Regionen führte der Minister zahlreiche Gespräche mit Akteuren aus der Tourismuswirtschaft. Die ITB ist die weltweit führende Reisemesse.
 
Im Jahr 2018 verzeichnete der Tourismus in Nordrhein-Westfalen zum neunten Mal in Folge einen Wachstumsrekord bei Ankünften und Übernachtungen. Minister Pinkwart: „Das ist ein toller Erfolg, auf dem wir uns aber nicht ausruhen. Die neue Landestourismus-Strategie legt den Grundstein für eine noch erfolgreichere, dynamische Entwicklung des Tourismus in Nordrhein-Westfalen. Wir wollen die Chancen der digitalen Welt nutzen und unsere analogen Reiseerlebnisse durch neue Formate noch attraktiver machen. Gleichzeitig verändert die Digitalisierung auch Strukturen und Organisationsformen in der Tourismuswirtschaft, für die wir gemeinsam Lösungen entwickeln.“
 
Die neue Landestourismus-Strategie fokussiert sich auf fünf Erfolgsfaktoren. Der Tourismus in Nordrhein-Westfalen muss

  • internationaler und regionaler werden, um einerseits neue Quellmärkte zu erschließen und andererseits authentische regionale Produkte anzubieten.
  • fundierter werden, denn die digitale Welt ermöglicht umfassende strategische Entscheidungen auf Basis von datengestützten Analysen.
  • vernetzter werden, weil vernetzte Tourismusorganisationen die weiter steigende Veränderungsdynamik am besten miteinander gestalten können.
  • innovativer werden, denn Innovationen dürfen bei guten Ideen nicht stehen bleiben, die konkrete Umsetzung steht im Mittelpunkt.
  • individueller und profilierter werden und damit Gäste mit maßgeschneiderten, qualitativ hochwertigen touristischen Inhalten auf allen verfügbaren digitalen Wegen inspirieren und informieren.
Minister Pinkwart: „Die Landestourismusstrategie ist auch ein wichtiger Teil der Standortentwicklung. Denn der Tourismus hat große Ausstrahlungseffekte auf andere Branchen. Neue Allianzen, etwa mit der Digital-, der Kreativwirtschaft oder der Industrie, wollen wir ausbauen, um überall im Land ein innovationsfreundliches Klima zu erzeugen.“
 
Die Strategie wird zurzeit fertiggestellt und am 19. Juni 2019 im Rahmen des Tourismustages NRW in Mülheim an der Ruhr präsentiert.
 
 

Kontakt

Pressekontakt

Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie

Telefon: 0211 61772-204
E-Mail: presse [at] mwide.nrw.de

Bürgeranfragen

Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie

Telefon: 0211 61772-0
E-Mail: nrwdirekt [at] nrw.de