Ministerpräsident Armin Laschet eröffnet den Nordrhein-Westfalen-Tag 2018 – „In Essen zeigt sich Nordrhein-Westfalen von seiner besten Seite“

Ministerpräsident Laschet: „Wir würdigen in diesem Jahr mit dem Nordrhein-Westfalen-Tag auch die großen Leistungen der Bergleute und ihrer Familien in unserem Land.“

01. September 2018
Eröffnung des Bürgerfestes

Ministerpräsident Armin Laschet hat am Samstag, 1. September, gemeinsam mit Oberbürgermeister Thomas Kufen den Nordrhein-Westfalen-Tag 2018 in Essen eröffnet. Das größte Bürgerfest des Landes anlässlich der Gründung von Nordrhein-Westfalen am 23. August 1946 wird seit 2006 regelmäßig an wechselnden Orten gefeiert. In diesem Jahr, in dem der Steinkohlebergbau in Nordrhein-Westfalen endet und die letzte Zeche schließt, ist die Ruhrmetropole Essen Ort und Ausrichter der Feierlichkeiten.

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen

Ministerpräsident Armin Laschet hat am Samstag, 1. September, gemeinsam mit Oberbürgermeister Thomas Kufen den Nordrhein-Westfalen-Tag 2018 in Essen eröffnet. Das größte Bürgerfest des Landes anlässlich der Gründung von Nordrhein-Westfalen am 23. August 1946 wird seit 2006 regelmäßig an wechselnden Orten gefeiert. In diesem Jahr, in dem der Steinkohlebergbau in Nordrhein-Westfalen endet und die letzte Zeche schließt, ist die Ruhrmetropole Essen Ort und Ausrichter der Feierlichkeiten.
 
„In Essen wird die große industrielle Vergangenheit des Ruhrgebiets deutlich. Hier zeigen sich der erfolgreiche Strukturwandel in der Region und das enorme Potenzial der Metropole Ruhr für die Zukunft, an der wir gemeinsam arbeiten“, sagte Ministerpräsident Armin Laschet bei der offiziellen Eröffnung des Bürgerfestes auf der Hauptbühne in der Essener Innenstadt. Mit der Schließung der letzten Zeche geht eine Epoche in der Geschichte des Landes zu Ende. „Deshalb würdigen wir in diesem Jahr mit dem Nordrhein-Westfalen-Tag auch die großen Leistungen der Bergleute und ihrer Familien in unserem Land.“
 
Ministerpräsident Laschet dankte der Stadt Essen und Oberbürgermeister Thomas Kufen für dieGastfreundschaft und allen Engagierten, die geholfen haben, das Bürgerfest auf die Beine zu stellen, für ihren enormen Einsatz. „Mit dem Nordrhein-Westfalen-Tag feiern wir unser Land und unsere gemeinsame Geschichte von nun 72 Jahren. Ich freue mich auf ein wunderbares Fest in der schönen Stadt Essen, mit erstklassiger Musik und tollen Präsentationen von Institutionen, Verbänden und ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürgern. In Essen zeigt sich Nordrhein-Westfalen von seiner besten Seite“, so Laschet, „Glück auf Essen! Glück auf Ruhrgebiet! Glück auf Nordrhein-Westfalen!“
 
Im Anschluss an die offizielle Eröffnung des Bürgerfests macht der Ministerpräsident traditionell einen Rundgang über das Veranstaltungsgelände (11.30 Uhr). Dort geht er über die so genannte „Bürgermeile“ mit Ständen und Präsentationen der Landesressorts sowie engagierter Vereine und Verbände. In diesem Jahr besucht Laschet u.a. die Stände der Stiftung Wohlfahrtspflege und informiert sich bei dem ausgezeichneten Sozialprojekt „Jessica Dorndorf hilft“ über das herausragende gesellschaftliche Engagement einer Essener Bürgerin, die sich für Kinder aus sozial schwachen Familien einsetzt. Außerdem steht die „Blaulichtmeile“ mit eindrucksvollen Präsentationen von Polizei, Feuerwehr und Rettungskräften in Nordrhein-Westfalen auf dem Programm des Rundgangs.
 
Am Nachmittag (16.30 Uhr) diskutiert Ministerpräsident Laschet bei der Dialogveranstaltung „Forum Politicum“ auf der Landesbühne zur Zukunft des Ruhrgebiets. Alle Besucherinnen und Besucher sind herzlich eingeladen, mitzureden und ihre Ideen für die Entwicklung des Ruhrgebiets einzubringen.
 
Bereits am Vortag, Freitag, 31. August, hatte sich das Landeskabinett auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein zu einer auswärtigen Kabinettssitzung getroffen und dort mit dem Beschluss zu den Organisationsstrukturen der Ruhr-Konferenz den Start zur ganzheitlichen Weiterent-wicklung des Ruhrgebiets gegeben. Zuvor hatten sich Ministerpräsident Laschet und das gesamte Landeskabinett in das Stahlbuch der Stadt eingetragen und Essen als Gastgeber mit der bronzenen NRW-Plakette für die Ausrichterstadt des Nordrhein-Westfalen-Tags 2018 ausgezeichnet. Im Anschluss dankten Ministerpräsident und die Stadt Essen bei einem Empfang auf Zollverein ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürger sowie Persönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft und Kultur.

Kontakt

Pressekontakt

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0211837-01
E-Mail: presse [at] stk.nrw.de

Bürgeranfragen

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0211837-01
E-Mail: nrwdirekt [at] nrw.de