Wirtschaftsministerium und NRW.BANK fördern Kreativschaffende in Nordrhein-Westfalen mit einem neuen Darlehensangebot

29. September 2014

Wirtschaftsministerium und NRW.BANK fördern Kreativschaffende in Nordrhein-Westfalen mit einem neuen Darlehensangebot

Ab 1. Oktober 2014 können Jungunternehmer mit dem neuen NRW.Kreativkredit Aufträge und konkrete Projektideen vorfinanzieren. Das Darlehen in Höhe von 5.000 bis 25.000 Euro eröffnet Selbstständigen in der Frühphase neue Wachstumschancen. Wirtschaftsminister Garrelt Duin: „In zahlreichen Gesprächen und Begegnungen mit der Szene in Nordrhein-Westfalen habe ich festgestellt: Kreative und Banker sprechen oft nicht dieselbe Sprache. Deshalb stoßen viele Jungunternehmer ausgerechnet dann an Grenzen, wenn sie ihren ersten größeren Auftrag vorfinanzieren müssen. Mit dem unkomplizierten Darlehensangebot wollen wir genau diese Finanzierungslücke schließen. Denn wir brauchen die Kreativen: als wachstumsstarken Wirtschaftszweig und als innovative Schrittmacher der Industrie bei der digitalen Transformation.“

Das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk teilt mit:

Ab 1. Oktober 2014 können Jungunternehmer mit dem neuen NRW.Kreativkredit Aufträge und konkrete Projektideen vorfinanzieren. Das Darlehen in Höhe von 5.000 bis 25.000 Euro eröffnet Selbstständigen in der Frühphase neue Wachstumschancen.

Wirtschaftsminister Garrelt Duin: „In zahlreichen Gesprächen und Begegnungen mit der Szene in Nordrhein-Westfalen habe ich festgestellt: Kreative und Banker sprechen oft nicht dieselbe Sprache. Deshalb stoßen viele Jungunternehmer ausgerechnet dann an Grenzen, wenn sie ihren ersten größeren Auftrag vorfinanzieren müssen. Mit dem unkomplizierten Darlehensangebot wollen wir genau diese Finanzierungslücke schließen. Denn wir brauchen die Kreativen: als wachstumsstarken Wirtschaftszweig und als innovative Schrittmacher der Industrie bei der digitalen Transformation.“

„Die Kreativwirtschaft ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor und Impulsgeber für Nordrhein-Westfalen. Als Förderbank ist es unser Ziel, das Land bei der Etablierung der Kreativwirtschaft zu unterstützen und Kreativschaffende zu fördern“, erklärte Michael Stölting, Mitglied des Vorstands der NRW.BANK. Das neue Programm schließe eine Lücke am Markt und auch in der Förderlandschaft, so Stölting weiter. „Wir bieten jetzt Produkte für jeden Bedarf der Branche an.“

Der neue NRW.Kreativkredit richtet sich an Gewerbetreibende oder Freiberufler, die zum Beispiel in den Branchen Kunst, Design, Musik oder Software tätig sind. Er wird im Direktverfahren, das heißt ohne Einbindung einer Hausbank, über die NRW.BANK vergeben.

Kreativunternehmer Xaver Willebrand vom Unternehmen IMAscore: „Kreative Unternehmen haben gerade am Anfang oft das Problem, dass sie zwar Ideen oder auch konkrete Aufträge haben, aber sich das für den Auftrag benötigte Material nicht leisten können. Dieser neue Kredit schafft da Abhilfe.“

Neben dem neuen Produkt hat die NRW.BANK auch den NRW.BANK.Kreativwirtschaftsfonds an die Bedürfnisse des Marktes angepasst, indem sie die Branchendefinition und Investitionsgrößen erweitert hat.

Um das Thema „Kreativwirtschaft“ und die entsprechenden Fördermöglichkeiten geht es auch beim NRW.Symposium, das heute in der NRW.BANK in Düsseldorf unter dem Titel „Kreativwirtschaft – Impulse für Innovationen in NRW“ stattfindet. Anhand konkreter Praxisbeispiele soll dort der Mehrwert erläutert werden, den die Kreativbranche insbesondere für den nordrhein-westfälischen Mittelstand bietet.

Zusätzliche Informationen zum NRW.Kreativkredit:
Die Darlehen sind für Auftragsvorfinanzierungen und Projektfinanzierungen zu verwenden. Bei der Auftragsvorfinanzierung erhält der Kreative die erforderlichen Mittel, um einen vertraglich vereinbarten Auftrag auszuführen. Bei der Projektfinanzierung erhält der Kreative auf Basis eines Businessplans Mittel, um eine Idee umzusetzen.

Die Laufzeiten liegen bei einer Auftragsvorfinanzierung bei maximal 15 Monaten, bei Projektfinanzierungen bei maximal vier Jahren, einschließlich eines tilgungsfreien Zeitraums von sechs Monaten. Der Zinssatz von 6,9 Prozent ist fest für die gesamte Darlehenslaufzeit. Die Darlehensbeträge liegen in beiden Fällen zwischen 5.000 und 25.000 Euro.

Pressekontakte:

- Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk: Matthias.Kietzmann@mweimh.nrw.de, Telefon: 0211/61772 - 204
- NRW.Bank: Caroline.Gesatzki@nrwbank.de, Telefon: 0211/91741 – 1847

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk, Telefon: 0211 61772-204.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.