PINA40 - 40 Jahre Tanztheater Wuppertal Pina Bausch ist eine Entdeckungstour

5. September 2013

PINA40 - 40 Jahre Tanztheater Wuppertal Pina Bausch ist eine Entdeckungstour

Als Aufforderung zu einer spannenden Entdeckungstour hat Kulturstaatssekretär Bernd Neuendorf in Wuppertal die Jubiläumsspielzeit 2013/2014 "PINA40 - 40 Jahre Tanztheater Wuppertal Pina Bausch" anlässlich der Eröffnungsaufführung bezeichnet. "Der Name 'PINA' signalisiert nicht nur die Faszination für das Werk von Pina Bausch, sondern auch den Wunsch nach Vertrautheit und die reale Nähe, den Respekt und die Begeisterung, die sie entfacht hat", sagte Neuendorf.

Wuppertal, 05.09.2013. Als Aufforderung zu einer spannenden Entdeckungstour hat Kulturstaatssekretär Bernd Neuendorf in Wuppertal die Jubiläumsspielzeit 2013/ 2014 "PINA40 - 40 Jahre Tanztheater Wuppertal Pina Bausch" anlässlich der Eröffnungsaufführung bezeichnet. "Der Name 'PINA' signalisiert nicht nur die Faszination für das Werk von Pina Bausch, sondern auch den Wunsch nach Vertrautheit und die reale Nähe, den Respekt und die Begeisterung, die sie entfacht hat", sagte Neuendorf.  

"40 Jahre Kontinuität sind heute kaum mehr vorstellbar und auch international eine großartige künstlerische Leistung. Sie erfordert von jedem einzelnen im Ensemble - auf der Bühne, aber auch hinter der Bühne und in der Technik - Tag für Tag eine ungeheure Präzision, Disziplin und Leidenschaft", sagte Neuendorf.

Pina Bausch habe für das Tanztheater eines der wichtigsten künstlerischen Werke geschaffen. "Sie hat den Tanz und das Ballett, aber auch Musiktheater und Schauspiel ästhetisch verändert. Für das Tanzland Nordrhein-Westfalen und auch weit darüber hinaus ist sie Kulturbotschafterin gewesen - das Ensemble ist es bis heute", erklärte der Staatssekretär.

Das Land Nordrhein-Westfalen fühle sich dem Tanztheater Wuppertal Pina Bausch nach wie vor in besonderer Weise verbunden. Deshalb unterstütze es die Jubiläumsspielzeit 2013/ 2014 neben der regulären jährlichen Förderung in Höhe von rund  eine Million Euro mit rund 700.000 Euro zusätzlich.

Die Jubiläumsspielzeit 2013/ 2014 PINA40 im Einzelnen:

PINA40, konzipiert als Hommage an Pina Bausch, umfasst mehr als 130 Veranstaltungen an 18 Orten in Wuppertal, Düsseldorf und Essen: 42 Aufführungen von Stücken von Pina Bausch, 40 Aufzeichnungen und Filme von, mit und über Pina Bausch und das Tanztheater Wuppertal, bewegte und bewegende Bilder, Konzerte befreundeter Musiker aus der ganzen Welt, darunter so prominente Gäste wie Jun Miyake und Alexander Balanescu Quartett. Es gibt Workshops mit Tänzern und ehemaligen Tänzern des Tanztheaters, Ausstellungen, Installationen von Peter Pabst und Begegnungen mit Künstlerfreunden von Pina Bausch, u.a. Anne Teresa de Keersmaeker, William Forsythe, Robert Wilson, Lin Hwai-min, Sidi Larbi Cherkaoui, Mats Ek und Ana Laguna.

Die Jubiläumsspielzeit 2013/2014 konzentriert sich auf vier Zeitblöcke (von 5. bis 8. September und von 31. Oktober bis 1. Dezember 2013, von 16. Januar bis 26. Januar und von 1. bis 25. Mai 2014) mit unterschiedlichen Schwerpunkten an verschiedenen Orten in Wuppertal, an der Deutschen Oper am Rhein in Düsseldorf, im Aalto Theater in Essen, im tanzhaus nrw und PACT Zollverein.

Weitere Informationen finden Sie unter www.pina40.de

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.