NRW-Sommernacht 2014: Ministerpräsidentin Kraft lädt zum Sommerkonzert unter freiem Himmel nach Gelsenkirchen ein

19. August 2014

NRW-Sommernacht 2014: Ministerpräsidentin Kraft lädt zum Sommerkonzert unter freiem Himmel nach Gelsenkirchen ein

Am Freitag, den 22. August 2014, findet das diesjährige Klassik-Sommerkonzert der Landesregierung statt. Nach der erfolgreichen Premiere des neuen Konzepts auf dem Düsseldorfer Burgplatz im Jahr 2012 - jedes Mal woanders, jedes Mal für alle, jedes Mal Eintritt frei – können sich die Bürgerinnen und Bürger in diesem Jahr auf einen weiteren besonderen Veranstaltungsort freuen: Das Amphitheater in Gelsenkirchen.

Die Staatskanzlei teilt mit:

Am Freitag, den 22. August 2014, findet das diesjährige Klassik-Sommerkonzert der Landesregierung statt. Nach der erfolgreichen

Premiere des neuen Konzepts auf dem Düsseldorfer Burgplatz im Jahr 2012 - jedes Mal woanders, jedes Mal für alle, jedes Mal Eintritt frei – können sich die Bürgerinnen und Bürger in diesem Jahr auf einen weiteren besonderen Veranstaltungsort freuen: Das Amphitheater in Gelsenkirchen.

„Kultur wird in NRW gelebt und Musik verbindet die Menschen”, sagte die Ministerpräsidentin im Vorfeld. „Mir ist es wichtig, dass möglichst viele Menschen unsere Sommerfeste der klassischen Musik erleben können. In diesem Jahr bietet sich die Gelegenheit, das in einem besonders schönen Ambiente vor einer großartigen Landschaftskulisse zu erleben.“

Unter der Leitung des Generalmusikdirektors Heiko Mathias Förster gibt die Neue Philharmonie Westfalen ein Konzert von rund eineinhalb Stunden, das zugleich das Abschiedskonzert Försters in NRW sein wird. Ab September leitet er die Janáček Philharmonie in Ostrava in Tschechien. Seinen Platz am Pult der Philharmonie übernimmt für die nächsten fünf Jahre der gebürtige Gelsenkirchener Rasmus Baumann.

Neben klassischen Stücken von Maurice Ravel, Johannes Brahms und Guiseppe Verdi sind auch Musicalmelodien von Leonard Bernstein und George Gershwin in der NRW-Sommernacht zu hören. Außerdem gibt es eine Welturaufführung: „The Piper at the Gates of Dawn“ von Manfred Trojahn, Professor für Komposition an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf.

Als besondere Ehrengäste sind in diesem Jahr rund 1.200 Menschen aus ganz NRW eingeladen, die geholfen haben, die Schäden des Sturms “Ela” an Pfingstmontag zu beseitigen.

Ministerpräsidentin Kraft: „Die hauptamtlichen Kräfte und ehrenamtlich engagierten Menschen von der Feuerwehr, Hilfsorganisationen bis zur Polizei und Bundeswehr haben sich kräftig ins Zeug gelegt und aufgeräumt. Die Einladung zum Konzert kann nur eine kleine Anerkennung sein, dass sie alle beherzt angepackt haben, als es darauf ankam. Dafür sind wir sehr dankbar. Mehr noch: Wir in Nordrhein-Westfalen können richtig stolz darauf sein, Menschen wie sie in der Mitte unserer Gesellschaft zu haben. Sie sind Vorbilder.”

Veranstaltet wird das Konzert gemeinsam mit der Kunststiftung NRW, für die es gleichzeitig das Jubiläumsevent zum 25. Geburtstag ist.

Dr. Fritz Behrens, Präsident Kunststiftung: „Seit ihrer Gründung im Jahre 1989 durch den damaligen Ministerpräsidenten Johannes Rau ist die Kunststiftung NRW wichtige Partnerin für Künstler und Künstlerinnen in und aus NRW. Dass wir Manfred Trojahn gewinnen konnten, für die NRW Sommernacht das Stück ‘The Piper at the Gates of Dawn’ zu realisieren, ist mir eine besondere Freude, da er zu den wichtigsten zeitgenössischen Komponisten aus Nordrhein-Westfalen zählt.“

Bis zu 6.000 Besucherinnen und Besucher passen in das Amphitheater. Beginn ist um 20 Uhr, der Einlass startet um 19 Uhr und erfolgt, solange das Platzangebot reicht. Wer später kommt oder keinen Platz mehr findet, kann dem Konzert dennoch folgen: Für Beschallung auf der gegenüberliegenden Uferseite des Rhein-Herne-Kanals ist gesorgt.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anfahrt finden Sie unter www.nrw.de/nordrhein-westfalen/sommerkonzert

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.