„European Region of the Future 2016/2017“

22. Februar 2016

Nordrhein-Westfalen als „European Region of the Future 2016/2017“ ausgezeichnet

Minister Duin: NRW erringt erneut Führungsposition unter den europäischen Investitions- und Wirtschaftsregionen

Beim Ranking „European Cities and Regions of the Future 2016/17“ des fDi Magazine, Tochter der britischen Financial Times, belegt Nordrhein-Westfalen im europaweiten Vergleich Platz 1 in der Gesamtwertung aller Regionen – vor der Île-de-France, Süd-Ost-England und Baden-Württemberg.

 
Das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk teilt mit:

Beim Ranking „European Cities and Regions of the Future 2016/17“ des fDi Magazine, Tochter der britischen Financial Times, belegt Nordrhein-Westfalen im europaweiten Vergleich Platz 1 in der Gesamtwertung aller Regionen – vor der Île-de-France, Süd-Ost-England und Baden-Württemberg. Damit bestätigt NRW seine Top-Platzierung aus dem vergangenen Ranking von 2014/2015 als Europas attraktivste Wirtschafts- und Investitionsregion. Für die Studie bewertete eine Jury aus Wirtschaftsexperten und Redakteuren 481 Standorte in Europa.

Minister Duin sagte: „Als führende Wirtschafts- und Industrieregion in Deutschland mit hohem Markt- und Innovationspotenzial sind wir ein Magnet für internationale Investoren. Über 18.000 Unternehmen aus aller Welt haben unsere Standortvorteile bereits für sich entdeckt. Die erneute Auszeichnung bestätigt die ungebrochene Attraktivität und Leistungsfähigkeit unserer Region.“

Zu den Gründen für die Top-Platzierung Nordrhein-Westfalens zählt die investitionsstarke Industrie, insbesondere in der Logistik- und Pharmabranche mit Global Playern wie Bayer, Deutsche Post DHL und Evonik. Darüber hinaus punktet NRW als Zentrum für Innovationen und Patente sowie mit seiner dichten Universitäts- und Forschungslandschaft.

Neben der Führungsposition in der Gesamtwertung liegt NRW auch im Vergleich mit den westeuropäischen Wirtschaftsregionen und den europäischen Großregionen auf Platz 1. In den Kategorien „Human Capital and Lifestyle“ und „FDI Strategy“ der europäischen Großregionen belegt NRW hinter Schottland bzw. Süd-Ost-England den zweiten Platz. So lockt der digitale Standort insbesondere mit einer hohen Breitbandgeschwindigkeit und dem One-Stop-Service der landeseigenen Wirtschaftsförderungsgesellschaft NRW.INVEST. Kriterien beim Ranking der europäischen Städte und Regionen waren neben wirtschaftlichem Potenzial, Humankapital und Lebensqualität, Kosteneffizienz, Infrastruktur und Geschäftsklima auch die Marketing- und FDI-Akquisitions­strategie sowie Infrastruktur-Regionalplanungsprojekte.

Europas Top-Regionen der Zukunft 2016/17

Rank Region Country
1 North Rhine-Westphalia Germany
2 Île-de-France France
3 South East England UK
4 Baden-Württemberg Germany
5 Dublin Region Ireland
6 Canton of Zug Switzerland
7 Bavaria Germany
8 Central Federal District Russia
9 Scotland UK
10 Uusimaa Finland
11 Stockholm County Sweden
12 East of England UK
13 Hessen Germany
14 Canton of Zurich Switzerland
15 Noord-Holland Netherlands
16 Oslo County Norway
17 Region Hovedstaden Denmark
18 Canton of Geneva Switzerland
19 North West England UK
20 South West England UK
21 Prague Region Czech Republic
22 Brabant Netherlands
23 Catalonia Spain
24 Flanders Belgium
25 Hamburg State Germany

Quelle:  “Europe’s leading lights. fDi European Cities And Regions Of The Future 2016/17 Rankings”. www.fdiintelligence.com

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Pressestelle des Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.