Ministerpräsidentin eröffnet NRW-Chinafest „Der Drache tanzt in Köln“

14. September 2012

Ministerpräsidentin Kraft eröffnet NRW-Chinafest „Der Drache tanzt in Köln“

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft gibt am Samstag den offiziellen Startschuss für das NRW-Chinafest „Der Drache tanzt in Köln“. Der Köl­ner Roncalliplatz wird sich über das ganze Wochenende vom 14. bis zum 16. September in eine deutsch-chinesische Festmeile verwandeln.

Die Staatskanzlei teilt mit:

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft gibt am Samstag den offiziellen Startschuss für das NRW-Chinafest „Der Drache tanzt in Köln“. Der Köl­ner Roncalliplatz wird sich über das ganze Wochenende vom 14. bis zum 16. September in eine deutsch-chinesische Festmeile verwandeln. Die Ministerpräsidentin: „China zählt bereits heute zu den wichtigsten internationalen Partnern Nordrhein-Westfalens und ich bin sicher, dass seine Bedeutung für uns weiter wachsen wird. Wirtschaftlich sind wir schon eng miteinander verbunden, jetzt gilt es, den kulturell-zivilge­sell­schaftlichen Austausch zu fördern. Ein erster Schritt ist das NRW-Chi­nafest in Köln, ein Kultur- und Freundschaftsfest, zu dem ich alle Bürge­rinnen und Bürger des Landes und unsere chinesischen Freunde ganz herzlich einlade!“

Das Festprogramm reicht von chinesischer Akrobatik in einer Varieté-Show, sinfonischer Musik an brodelnden Hochöfen über chinesisches Schattentheater und klassische Teezeremonien bis zum gemeinsamen Taiji am Fuße des Doms. Britta Heidemann, Olympiasiegerin 2008 in Peking und Silbermedaillengewinnerin 2012 in London, präsentiert den Festgästen die hohe Kunst des Degenfechtens.

In Nordrhein-Westfalen haben sich bislang etwa 800 chinesische Firmen angesiedelt und ihre Zahl wächst weiter. 20.000 Köpfe zählt die chinesi­sche Gemeinde in NRW. Und an über 30 nordrhein-westfälischen Schulen wird Chinesisch-Unterricht angeboten.

Mit dem ersten NRW-Chinafest, das die Landesregierung gemeinsam mit der Stadt Köln veranstaltet, soll der Austausch mit China weiter ge­fördert und der chinesischen Kultur ein Rahmen geboten werden, in dem sie sich in vielfältiger Weise präsentieren kann.

Kölns Oberbürgermeister Jürgen Roters wies noch einmal auf die Be­deutung der Städtepartnerschaft der Domstadt mit Peking hin.  Roters:  „Am 14. September vor genau 25 Jahren sind Köln und Peking eine Städtepartnerschaft eingegangen. Über die Jahre haben sich zwischen beiden Städten ein lebendiger kultureller Austausch, eine Kooperation zwischen den Stadtverwaltungen sowie eine intensive wirtschaftliche Beziehung entwickelt. Seit der Chinaoffensive der Stadt Köln in 2005 haben sich 200 chinesische Firmen bei uns angesiedelt. Ich freue mich daher sehr, die Basis all dieser Entwicklungen, unsere Städtepartner­schaft, zusammen mit mehr als 200 Gästen aus Peking an diesem Wo­chenende mit einem bunten Fest und hochkarätigen Bühnenprogramm feiern zu können.“

Ministerpräsidentin Kraft wird sich vor der Eröffnungsveranstaltung in das Goldene Buch der Stadt Köln eintragen (Samstag, 15. September, 10.15 Uhr im Historischen Rathaus).

Programmheft zum NRW-Chinafest

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.