Ministerpräsident Armin Laschet zum Tod des früheren Großherzogs Jean von Luxemburg
23. April 2019

Ministerpräsident Armin Laschet zum Tod des früheren Großherzogs Jean von Luxemburg

Laschet: Großherzog Jean war ein Europäer der ersten Stunde. Wir verlieren einen großen Staatsmann, der die europäischen Ideale lebte.

Der frühere Großherzog Jean von Luxemburg ist am Dienstag, 23. April 2019, im Alter von 98 Jahren verstorben. Er war von 1964 bis 2000 Staatsoberhaupt von Luxemburg.

 
Die Staatskanzlei teilt mit:

Der frühere Großherzog Jean von Luxemburg ist am Dienstag, 23. April 2019, im Alter von 98 Jahren verstorben. Er war von 1964 bis 2000 Staatsoberhaupt von Luxemburg.
 
Ministerpräsident Armin Laschet: „Mit Großherzog Jean von Luxemburg verlieren wir einen großen Staatsmann und Europäer der ersten Stunde. Bereits in jungen Jahren, während der Zeit des Zweiten Weltkriegs, machte er die Erfahrung, was es heißt, seine Heimat verlassen und im Exil leben zu müssen. Großherzog Jean wusste früh, wie wertvoll Frieden und Freiheit sind. Selbst nach der Befreiung Luxemburgs im September 1944 kämpfte er weiter mit den alliierten Truppen bis zum Sieg über die nationalsozialistische Diktatur. In den folgenden Jahren engagierte sich Jean von Luxemburg leidenschaftlich für ein friedliches und geeintes Europa. Dafür wurde er in ganz Europa geachtet. In 36 Jahren an der Spitze des Großherzogtums Luxemburg leistete er seinen Beitrag dazu, dass Luxemburg neuen Wohlstand gewann und sein Wort Gewicht hatte im Kreise der europäischen Staaten. Mit seinem Tod verlieren wir einen Menschen, der die europäischen Ideale lebte. Er war ein Vorbild.“
 
Nordrhein-Westfalen und Luxemburg pflegen traditionell sehr enge und vertrauensvolle Beziehungen. Seit mehr als zehn Jahren besteht eine privilegierte Partnerschaft zwischen Nordrhein-Westfalen und der Benelux-Union. Am 2. April 2019 war Ministerpräsident Armin Laschet in Luxemburg zu Besuch, um gemeinsam mit dem belgischen Premierminister Charles Michel, dem niederländischen Ministerpräsidenten Mark Rutte und dem luxemburgischen Premierminister Xavier Bettel die „Politische Erklärung zur Zusammenarbeit“ zwischen den Benelux-Ländern und Nordrhein-Westfalen zu erneuern.
 

Weitere Informationen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Pressestelle

Kontakt

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.