Zoologisches Forschungsmuseum Koenig wird rechtlich selbständige Stiftung

8. November 2012

Ministerin Schulze: Wichtige Weichenstellung für Verbleib des Bonner Forschungsmuseums in Leibniz-Gemeinschaft / Zoologisches Forschungsmuseum Koenig wird rechtlich selbständige Stiftung

Der Landtag hat gestern Abend das Gesetz zur rechtlichen Verselb­ständigung des Zoologischen Forschungsmuseums Alexander Koenig (ZFMK) in eine Stiftung öffentlichen Rechts beschlossen. „Damit ist der Weg frei, für den Verbleib des Forschungsmuseums in der Leibniz-Ge­meinschaft“, sagte Wissenschaftsministerin Schulze. „Mit diesem Schritt stellen wir die Weichen für eine erfolgreiche Fortführung der 100-jähri­gen Tradition des international renommierten Zoologischen For­schungsmuseums.“

Das Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung teilt mit:

Der Landtag hat gestern Abend das Gesetz zur rechtlichen Verselb­ständigung des Zoologischen Forschungsmuseums Alexander Koenig (ZFMK) in eine Stiftung öffentlichen Rechts beschlossen. „Damit ist der Weg frei, für den Verbleib des Forschungsmuseums in der Leibniz-Ge­meinschaft“, sagte Wissenschaftsministerin Schulze. „Mit diesem Schritt stellen wir die Weichen für eine erfolgreiche Fortführung der 100-jähri­gen Tradition des international renommierten Zoologischen For­schungsmuseums.“

Das ZFMK ist bislang eine Einrichtung des Landes. Voraussetzung für eine dauerhafte Mitgliedschaft in der Leibniz-Gemeinschaft ist jedoch die rechtliche Selbständigkeit der Einrichtung. Mit der Überführung in eine Stiftung ist diese Voraussetzung erfüllt. Das Gesetz über die Er­richtung der Stiftung „Zoologisches Forschungsmuseum Alexander Koenig – Leibniz-Institut für Biodiversität der Tiere“ tritt zum 1. Januar 2013 in Kraft. Die Stiftung wird ihren Sitz in Bonn haben. Am Museum König arbeiten rund 180 Beschäftigte, die auch nach Überführung in die Stiftung Mitarbeiter im Öffentlichen Dienst des Landes bleiben.

Das Zoologische Forschungsmuseum ist eines von bundesweit acht Forschungsmuseen in der Leibniz-Gemeinschaft. In Nordrhein-Westfa­len gibt es neben dem ZFMK noch zwei weitere Leibniz-Forschungsmu­seen: Das Deutsche Bergbaumuseum in Bochum und die Zweigstelle des Deutschen Museums in Bonn.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.