15 Jahre ÖKOPROFIT in NRW

Porträtfoto von Minister Johannes Remmel
17. September 2015

Minister Remmel: Unternehmen in NRW haben Ressourcenmanagement als Wettbewerbsfaktor erkannt

15 Jahre ÖKOPROFIT in Nordrhein-Westfalen – Umweltminister Remmel zeichnet innovative Unternehmen aus

1.700 Unternehmen, rund 250.000 Tonnen CO2-Minderung pro Jahr, 69 Millionen Euro jährliche Einsparung – das ist das Ergebnis aus 15 Jahren ÖKOPROFIT (Ökologisches Projekt für Integrierte Umwelt-Technik) in Nordrhein-Westfalen.

 
Das Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz teilt mit:

1.700 Unternehmen, rund 250.000 Tonnen CO2-Minderung pro Jahr, 69 Millionen Euro jährliche Einsparung – das ist das Ergebnis aus 15 Jahren ÖKOPROFIT (Ökologisches Projekt für Integrierte Umwelt-Technik) in Nordrhein-Westfalen. ÖKOPROFIT ist ein Beratungs- und Qualifizierungsprogramm für Unternehmen jeder Art und Größe, die betriebliches Umweltmanagement einführen oder verbessern wollen.
 
„Wir konnten bisher rund 150 kommunale ÖKOPROFIT-Projekte auszeichnen – das Programm ist ein voller Erfolg und zeigt, dass Ökologie und Ökonomie keine Gegensätze sind, sondern Hand in Hand gehen. Gleichzeitig beweisen die Unternehmen damit ihr Engagement für den Klimaschutz made in NRW“, sagte Umweltminister Johannes Remmel, der im Rahmen einer Festveranstaltung in Düsseldorf 15 Betriebe mit den ökologischsten und innovativsten Maßnahmen aus 15 Jahren ÖKOPROFIT auszeichnete.
 
ÖKOPROFIT ist ein kommunales Projekt, bei dem mit Hilfe von Expertinnen und Experten praxisnahe Umweltschutzmaßnahmen für Unternehmen erarbeitet und umgesetzt werden. Mit dem Projekt sollen betrieblicher Umweltschutz vor Ort eingeführt, Ressourcen eingespart und Betriebskosten gesenkt werden. ÖKOPROFIT-Projekte werden seit dem Jahr 2000 als Kooperationsprojekte von Kommunen und der Wirtschaft mit finanzieller Unterstützung des Landes NRW durchgeführt. Insgesamt 149 kommunale ÖKOPROFIT-Projekte wurden in Nordrhein-Westfalen bereits abgeschlossen, an denen inzwischen über 1.700 Unternehmen und Einrichtungen aus unterschiedlichen Branchen erfolgreich teilgenommen haben.
 
„Ökologisches Wirtschaften und eine starke Umweltwirtschaft bieten große Chancen für Innovation, neue Arbeitsplätze, zusätzliche Wertschöpfung und für die internationale Wettbewerbsfähigkeit unserer Industrie. Die ÖKOPROFIT-Betriebe haben erkannt, dass das umsichtige Management natürlicher Ressourcen mehr denn je zum entscheidenden Wettbewerbsfaktor wird“, lobte Minister Remmel.
 
Die gut aufgestellte Umweltwirtschaft in Nordrhein-Westfalen bietet mit ihren Produkten bereits Lösungen für das Umweltmanagement in Firmen an. Remmel: „Nordrhein-Westfalen ist bundesweit der größte Anbieter von Produkten und Dienstleistungen der Umweltwirtschaft: 320.000 Beschäftigte und 70 Milliarden Euro Umsatz sprechen für sich. Jeder zwanzigste NRW-Arbeitsplatz ist in der Umweltwirtschaft angesiedelt. Diesen Vorsprung der nordrhein-westfälischen Umweltwirtschaft weiter auszubauen ist ein zentrales Anliegen der Landesregierung: Für Maßnahmen, die die Klimaschutzwirtschaft und Umweltwirtschaft stärken, halten wir daher bis 2020 rund 800 Millionen Euro bereit.“

Diese 15 Unternehmen und Einrichtungen wurden durch Minister Johannes Remmel in Düsseldorf ausgezeichnet:

  • Allwetterzoo Münster
  • Buhl-PaperForm GmbH (Burbach)
  • Drahtwerk Friedrich Lötters (Hemer)
  • Hebie GmbH (Bielefeld)
  • Internationale Jugendgemeinschaftsdienste/Landesverein NRW (Bonn)
  • GERA Chemie (Mülheim an der Ruhr)
  • DÜCHTING PUMPEN (Witten)
  • Flughafen Düsseldorf
  • Stadtwerke Münster GmbH
  • BIA Kunststoff- und Galvanotechnik GmbH (Solingen)
  • Münster Arkaden/Sierra Germany GmbH
  • TEKLOTH GmbH (Bocholt)
  • Barmenia Versicherungen (Wuppertal)
  • Deutsche Post AG/Niederlassung Brief (Herford)
  • NOWEDA Apothekergenossenschaft eG (Münster)

 
Weitere Informationen: www.oekoprofit-nrw.de

 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz
Pressestelle des Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.