Minister Groschek startet Wettbewerb für erfolgreiche Stadtumbauprojekte

24. Januar 2014

Minister Groschek startet Wettbewerb für erfolgreiche Stadtumbauprojekte

Erstmals sollen in diesem Jahr herausragende Stadtteilprojekte und Quartiere in Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet werden. Um die besten Projekte zu finden, hat Städtebauminister Michael Groschek jetzt den Wettbewerb „Zehn Jahre Stadtumbau in Nordrhein-Westfalen. Beispiele erfolgreicher Quartierserneuerung im Rahmen von Stadtumbau West und Wohnraumförderung“ ausgelobt. Anlässlich des Starts sagte Groschek: „Mit dem Stadtumbauprogramm lösen die Kommunen seit zehn Jahren gemeinsam mit dem Land NRW vielschichtige Probleme der Stadtentwicklung mit maßgeschneiderten Lösungen. Für mich sind zehn Jahre Stadtumbau ein besonderer Meilenstein und zugleich Anlass, besonders vorbildliche und innovative Stadtumbauprojekte auszuzeichnen. Immerhin sind so im vergangenen Jahrzehnt fast 100 städtebauliche Gesamtmaßnahmen in 60 Kommunen umgesetzt worden. Die besten Projekte aus diesen Maßnahmen wollen wir mit diesem Wettbewerb über die Stadtgrenzen hinaus bekannt machen.“

Das Ministerium für Bauen, Wohnen und Stadtentwicklung und Verkehr teilt mit:

Erstmals sollen in diesem Jahr herausragende Stadtteilprojekte und Quartiere in Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet werden. Um die besten Projekte zu finden, hat Städtebauminister Michael Groschek jetzt den Wettbewerb „Zehn Jahre Stadtumbau in Nordrhein-Westfalen. Beispiele erfolgreicher Quartierserneuerung im Rahmen von Stadtumbau West und Wohnraumförderung“ ausgelobt.

Anlässlich des Starts sagte Groschek: „Mit dem Stadtumbauprogramm lösen die Kommunen seit zehn Jahren gemeinsam mit dem Land NRW vielschichtige Probleme der Stadtentwicklung mit maßgeschneiderten Lösungen. Für mich sind zehn Jahre Stadtumbau ein besonderer Meilenstein und zugleich Anlass, besonders vorbildliche und innovative Stadtumbauprojekte auszuzeichnen. Immerhin sind so im vergangenen Jahrzehnt fast 100 städtebauliche Gesamtmaßnahmen in 60 Kommunen umgesetzt worden. Die besten Projekte aus diesen Maßnahmen wollen wir mit diesem Wettbewerb über die Stadtgrenzen hinaus bekannt machen.“

Gesucht werden innovative Projekte des Stadtumbaus in den Kategorien „Brachen“, „Zentren“ sowie „Wohnen“. Darüber hinaus werden noch Sonderauszeichnungen unter anderem in den Bereichen „Umgang mit Schrottimmobilien“ und „klimagerechte Stadtentwicklung“ vergeben. Der Wettbewerb richtet sich an Städte und Gemeinden, Unternehmen, Verbände, Vereine, Stiftungen sowie Initiativen, deren Projekte im Zusammenhang mit einem Fördergebiet des Stadtumbau West oder einer wohnungswirtschaftlichen Maßnahme des Stadtumbaus in Nordrhein-Westfalen umgesetzt werden. Das Ministerium hat die Städte, Wohnungsunternehmen und Quartiersmanager in einem Schreiben zur Teilnahme am Wettbewerb eingeladen.

Die Projektauswahl wird durch eine Jury vorgenommen, die aus Vertretern von Verbänden, der Wissenschaft und der Initiatoren des Wettbewerbs besteht. Die ausgewählten Projekte werden im Rahmen der am 25./26. September 2014 stattfindenden Tagung „Zehn Jahre Stadtumbau in Nordrhein-Westfalen“ ausgezeichnet und der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Einsendeschluss für die Bewerbungen ist der 31. März 2014.

Pressekontakt:
E-Mail: maik.grimmeck@mbwsv.nrw.de
Telefon 0211/3843-1019

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.