Verleihung des Landesverdienstordens

16. September 2015

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft verleiht den Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen an elf Bürgerinnen und Bürger

Verleihung des Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat 11 Bürgerinnen und Bürger mit dem Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. Im Rahmen einer Feierstunde in der Villa Horion in Düsseldorf vergab die Ministerpräsidentin diese herausragende Auszeichnung des Landes Nordrhein-Westfalen und würdigte den Einsatz und die Leistungen aller Ordensträgerinnen und Ordensträger.

 
Die Staatskanzlei teilt mit:

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat 11 Bürgerinnen und Bürger mit dem Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. Im Rahmen einer Feierstunde in der Villa Horion in Düsseldorf vergab die Ministerpräsidentin diese herausragende Auszeichnung des Landes Nordrhein-Westfalen und würdigte den Einsatz und die Leistungen aller Ordensträgerinnen und Ordensträger. „Die hier versammelten Ordenskandidatinnen und Ordenskandidaten sind ganz besondere Menschen“, sagte die Ministerpräsidentin. „Sie sind Vorbilder, sie stehen für Werte wie Menschenwürde, Gerechtigkeit, Solidarität, Toleranz und Zivilcourage.“

An die Ausgezeichneten gewandt sagte Hannelore Kraft: „Der Orden ist unsere Art, ‚Danke‘ zu sagen für außergewöhnliche Leistungen, die teilweise über Jahrzehnte erbracht worden sind. Was wäre das Land, wenn es nicht solche aufopferungsvollen Menschen gäbe? Ich meine, es wäre viel kälter und nicht so lebens- und liebenswert, wie es ist.“

„In Nordrhein-Westfalen gibt es mehr als fünf Millionen Ehrenamtliche, die in den unterschiedlichsten Bereichen arbeiten“, hob die Ministerpräsidentin hervor. „Wir erleben in diesen Wochen, dass sich viele Bürgerinnen und Bürger in unserem Land genau in diesem Sinne für Flüchtlinge engagieren, dass sie sich einsetzen für die vielen Männer, Frauen und Kinder, die zu uns kommen, um ein Leben in Frieden und Sicherheit führen zu können. Ich bin unglaublich stolz darauf.“

Der Verdienstorden des Landes ist im März 1986 aus Anlass des 40. Geburtstages des Landes Nordrhein-Westfalen gestiftet worden. Er wird an Bürgerinnen und Bürger als Anerkennung ihrer außerordent­lichen Verdienste für die Allgemeinheit verliehen. Die Zahl der Landesorden ist auf 2.500 begrenzt. In den 27 Jahren seines Bestehens sind bisher knapp 1.500 Frauen und Männer mit dem Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet worden.

Die Ministerpräsidentin überreichte die Orden an:

  • Hans-Dieter Arntz, Euskirchen
  • Serdar Bozkurt, Duisburg
  • Bergit Fesenfeld, Velbert
  • Angela Genger, Ratingen
  • Prof. Dr. Ulrich Göbel, Hilden
  • Prof. Wolfgang Hufschmidt, Essen
  • Dr. Frank Paetzold, Mönchengladbach
  • Edeltraud Preuß, Niederkassel
  • Gertrud Servos, Neuss
  • Bundesminister a.D. Prof. Dr. Klaus Töpfer, Höxter
  • Bundesaußenminister a.D. Dr. Guido Westerwelle, Köln

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Bild des Stadttors
Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.