Literaturförderung

Literaturförderung: Zehn Autorinnen und Autoren erhalten Arbeitsstipendien des Landes

11. Mai 2020

Ministerium für Kultur und Wissenschaft erweitert Unterstützung für Literaturschaffende mit zwei zusätzlichen Stipendien

Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft hat zusätzlich zu acht regulär ausgeschriebenen zwei weitere Arbeitsstipendien für Autorinnen und Autoren vergeben: Eine Fachjury hat aus knapp 40 Bewerbungen zehn Stipendiatinnen und Stipendiaten ausgewählt.

 
Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft teilt mit:

Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft hat zusätzlich zu acht regulär ausgeschriebenen zwei weitere Arbeitsstipendien für Autorinnen und Autoren vergeben: Eine Fachjury hat aus knapp 40 Bewerbungen zehn Stipendiatinnen und Stipendiaten ausgewählt. Die Literaturschaffenden mit Wohnsitz in Nordrhein-Westfalen erhalten eine Unterstützung in Höhe von 4.100 Euro für die Vollendung eines Werkes.
 
„Die Arbeitsstipendien sind ein wichtiges Förderinstrument für das Entstehen literarischer Werke in Nordrhein-Westfalen. Sie eröffnen den Schriftstellerinnen und Schriftstellern den nötigen Freiraum, um sich eingehend der eigenen künstlerischen Arbeit zu widmen und ein bereits begonnenes Werk in Ruhe zu vollenden,“ sagt Kultur- und Wissenschaftsministerin Isabel Pfeiffer-Poensgen. „Gerade vor dem Hintergrund der Corona-Krise und ihrer Auswirkungen auch auf die Literaturszene zeigt sich die Notwendigkeit solcher Stipendienprogramme deutlicher denn je.“
 
Die diesjährigen Stipendiatinnen und Stipendiaten sind Andrea Behnke aus Bochum, Martin Conrath und Dietlind Falk aus Düsseldorf, Oswald Egger aus Neuss, Tankred Lerch, Bastian Schneider und Christine Werner aus Köln, Dennis Pfabe und Lisa Sommerfeldt aus Bonn sowie Karosh Taha aus Essen. Acht der Stipendiaten arbeiten an Romanen, darunter auch zwei Jugendromane. Gefördert werden zudem eine autobiographische Episodenerzählung sowie ein sprachexperimentelles Werk.
 
Im Rahmen der Arbeitsstipendien des Landes für Autorinnen und Autoren werden Werke in den Kategorien Prosa, Lyrik, Kinder- und Jugendliteratur sowie Theaterstücke, Hörspiele und literarische Essays gefördert. Auch für 2021 werden wieder Arbeitsstipendien vergeben. Die Bewerbungsfrist beginnt nach den Sommerferien. Interessentinnen und Interessenten können bis zum 15. Dezember 2020 ihre Bewerbungen beim Literaturbüro NRW in Düsseldorf einreichen.

Alle Informationen zu den Arbeitsstipendien finden Sie unter: https://www.mkw.nrw/kultur/foerderungen/literaturfoerderung
 
 

Weitere Informationen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Pressestelle

Kontakt

Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung
Bei journalistischen Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.