Langzeitstudie zur TV-Produktion: NRW belegt seit 12 Jahren den Spitzenplatz

25. September 2012

Langzeitstudie zur TV-Produktion: NRW belegt seit 12 Jahren den Spitzenplatz – nirgendwo werden mehr Fernsehproduktionen hergestellt

Der Fernsehstandort Nordrhein-Westfalen hat seinen Spitzenplatz unter den deutschen Bundesländern behauptet. Dies ist das Ergebnis der Studie „Film- und Fernsehproduktion in Deutschland 2009 und 2010“ des renommierten Dortmunder Medienforschungsinstituts Formatt.

Die Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien teilt mit:

Der Fernsehstandort Nordrhein-Westfalen hat seinen Spitzenplatz unter den deutschen Bundesländern behauptet. Dies ist das Ergebnis der Studie „Film- und Fernsehproduktion in Deutschland 2009 und 2010“ des renommierten Dortmunder Medienforschungsinstituts Formatt. „Nirgendwo in Deutschland werden mehr TV-Produktionen pro Jahr hergestellt als in NRW. Hier finden Sender und Produzenten offensichtlich hervorragende Produktionsbedingungen. Nordrhein-Westfalen ist und bleibt das Leistungszentrum des deutschen Fernsehens“, sagt NRW-Medienministerin Dr. Angelica Schwall-Düren. Horst Röper, Leiter des Formatt-Instituts, ergänzt: „Auch bei der Produktion von Kinofilmen ging es aufwärts: Die NRW-Branche produzierte so viel wie nie zuvor und zudem stieg das Produktionsvolumen an Drehorten in NRW.“ Petra Müller, Geschäftsführerin Film- und Medienstiftung NRW: „NRW ist seit mehr als 10 Jahren Deutschlands TV-Standort Nr.1. Hier sitzen die großen Sender wie RTL und WDR, leistungsstarke Produzenten wie Colonia Media, Network Movie, Grundy Light Entertainment, Brainpool und Endemol. Hier produzieren Entertainer wie Stefan Raab, Anke Engelke und Oliver Welke. Diese Spitzenposition gilt es zu erhalten und auszubauen.“

Die Formatt-Studien zur Film- und Fernsehproduktion bieten seit 1998 einen Langzeit-Überblick deutscher TV- und Filmproduktion und genießen deswegen in der Branche ein hohes Renommee. Mit ihrer einzigartigen Datenbasis gelten sie als verlässlicher Seismograph für die Branchenentwicklung in Deutschland.

Auch in den Untersuchungsjahren 2009 und 2010 schneidet die Produktionsbranche in NRW gut ab, liegt im Ländervergleich weiterhin klar vorn und der Vorsprung speziell gegenüber dem zweitgrößten Produktionsland Bayern ist wieder größer geworden: Er betrug im Jahr 2009 mit rund 30.000 Sendeminuten gut vier Prozentpunkte und im Jahr 2010 mit rund 60.000 Minuten gut acht Prozentpunkte.

Außergewöhnlich hoch waren die NRW-Marktanteile bei den Comedies mit jeweils über 75 Prozent und den Doku-Soaps speziell im Jahr 2010 mit 54 Prozent. Mit jeweils rund 45 Prozent Marktanteil war auch die Marktstellung bei den Game-Shows und mit 40 Prozent bei den Shows sehr stark. In allen genannten Kategorien ist Nordrhein-Westfalen in Deutschland klar die Nummer 1. Bei den TV-Movies erhöhte die NRW-Branche den Marktanteil auf gut 20 Prozent und kletterte auf Rang zwei unter den großen Produktionsländern hinter Bayern.

Die gesamte Studie finden Sie zum Abruf unter: http://www.mbem.nrw.de/medien/medienwirtschaft/film-und-fernsehen.html
 

Bei Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle der Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien, Telefon 0211 837-1399.

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.