Gute Schule 2020

Gespeichert von Matthias Kowalski am 2. Februar 2017
1. Februar 2017

Gute Schule 2020: Ministerpräsidentin Hannelore Kraft besucht Lore-Lorentz-Berufskolleg in Düsseldorf

Beste Bildung für alle!

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat sich am Mittwoch bei einem Besuch des Lore-Lorentz-Berufskollegs im Düsseldorfer Stadtteil Eller über die geplante Umsetzung des Förderprogramms „Gute Schule 2020“ informiert.

 
Die Staatskanzlei teilt mit:

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hat sich am Mittwoch bei einem Besuch des Lore-Lorentz-Berufskollegs im Düsseldorfer Stadtteil Eller über die geplante Umsetzung des Förderprogramms „Gute Schule 2020“ informiert. Das Unterrichtsgebäude des Berufskollegs wurde 1958 als Jugendsozialschule errichtet. Inzwischen ist es stark sanierungs-bedürftig und soll abgerissen werden. Der Neubau auf dem Gelände wird größere Räume mit zeitgemäßem Zuschnitt bieten. Insgesamt werden hier 18,5 Millionen Euro investiert.

Mit dem Programm „Gute Schule 2020“ realisiert die Stadt Düsseldorf weitere Maßnahmen. Allein Düsseldorf stehen insgesamt rund 32,5 Millionen Euro dafür zur Verfügung. Neben der Lore-Lorentz-Schule profitieren das Georg-Büchner-Gymnasium, die Katholische Grundschule Florensstraße, das Gymnasium Schmiedestraße und das Comenius Gymnasium mit rund 10,5 Millionen Euro vom Investitionsprogramm. Die Stadt wird damit auch die Digitale Infrastruktur aller Schulen verbessern. An sechs Schulen laufen bereits Pilotprojekte, um diese effektiver und schneller ans Netz zu bringen. Anfang 2018 sollen alle Düsseldorfer Schulen eine optimale WLAN-Ausstattung erhalten. Darüber hinaus werden die Bandbreiten und Geschwindigkeiten ausgebaut. 3,5 Millionen Euro sind für diese Maßnahmen reserviert.

Ministerpräsidentin Hannelore Kraft: „Wenn wir viele kluge Köpfe haben wollen, wenn Inklusion und Integration gelingen sollen, brauchen wir gute Schulen mit geeigneten Räumen und einer optimalen Ausstattung. Damit die Kommunen ihre Schulinfrastruktur kurzfristig deutlich verbessern können, haben wir zusammen mit der NRW.BANK das Programm ‚Gute Schule 2020‘ entwickelt. Das macht unsere Schulen fit für die Zukunft. Deshalb freue ich mich, dass die Stadt Düsseldorf mit ihren Planungen für das Förderprogramm ‚Gute Schule 2020‘ zur Erneuerung der Schulen in der Stadt schon sehr weit fortgeschritten ist.“

Düsseldorfs Oberbürgermeister Thomas Geisel: „In der Landeshauptstadt Düsseldorf arbeiten wir daran, den Sanierungsstau der Vergangenheit aufzulösen und den steigenden Schülerzahlen mit ausreichenden und modernen Unterrichtsräumen gerecht zu werden. Das Geld aus dem Förderprogramm 'Gute Schule 2020' des Landes kann daher passgenau für notwendige Maßnahmen eingesetzt werden und hilft uns bei diesem Kraftakt.“

Hintergrund zu "Gute Schule 2020"

„Gute Schule 2020“ ist ein Förderprogramm des Landes Nordrhein-Westfalen und der NRW.BANK für die Sanierung, die Modernisierung und den Ausbau kommunaler Schulinfrastruktur. Das Programm hat ein Gesamtvolumen von zwei Milliarden Euro. Im Rahmen des Programms werden über vier Jahre jeweils 500 Millionen Euro bereitgestellt. Die Gesamtlaufzeit der Kredite beträgt 20 Jahre, wobei das erste Jahr tilgungsfrei bleibt. Das Land wird in der folgenden Zeit für die Kommunen alle Tilgungsleistungen übernehmen.

Gefördert werden grundsätzlich Investitionen inklusive Sanierungs- und Modernisierungsaufwand auf kommunalen Schulgeländen (mit den dazugehörigen Sportanlagen). Gefördert werden auch Maßnahmen zur Verbesserung der digitalen Infrastruktur und Ausstattung von Schulen.
 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Bild des Stadttors
Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen
Tel.:
Landeshauptstadt Düsseldorf

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.