EFRE.NRW

EFRE.NRW: Online-Beteiligungsverfahren zur europäischen Regionalförderung ab 2021 gestartet

7. Juli 2020

Minister Pinkwart: Gemeinsam die künftige Förderperiode gestalten und passgenau auf Bedürfnisse in Nordrhein-Westfalen zuschneiden

Der Europäische Fonds für regionale Entwicklung in Nordrhein-Westfalen (EFRE.NRW) ist aus der Förderlandschaft des Landes nicht mehr wegzudenken.

 
Das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie teilt mit:

Der Europäische Fonds für regionale Entwicklung in Nordrhein-Westfalen (EFRE.NRW) ist aus der Förderlandschaft des Landes nicht mehr wegzudenken. Zur Vorbereitung auf die neue siebenjährige Förderperiode 2021 bis 2027 hat das Wirtschaftsministerium das Beteiligungsverfahren eröffnet. Bis zum 28. August 2020 besteht die Möglichkeit, im Rahmen einer Online-Befragung zu den Inhalten des nächsten Förderprogramms Stellung zu nehmen und eigene Ideen einzubringen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können ab sofort unter www.efre.nrw teilnehmen.
 
Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart: „Der EFRE.NRW als zentrales Instrument der regionalen Wirtschaftsförderung stellt die Weichen für die kommenden sieben Jahre. Die Förderung leistet einen wichtigen Beitrag, um die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie zu bewältigen und setzt Impulse für eine längerfristige positive Entwicklung. Mit dem nun gestarteten Online-Beteiligungsverfahren soll der EFRE.NRW für die kommende Förderperiode 2021-2027 auf die Bedürfnisse von Wirtschaft und Gesellschaft in Nordrhein-Westfalen ausgerichtet werden.“
 
Angesichts der Bedeutung des EFRE für das Land Nordrhein-Westfalen hat das Wirtschaftsministerium den Erarbeitungsprozess für den EFRE.NRW 2021-2027 breit angelegt. Bereits im letzten Jahr fanden zahlreiche Gespräche mit Wirtschafts- und Sozialpartnern sowie eine große Strategiekonferenz statt, um die zukünftige Förderperiode zu gestalten.
 
Der Europäische Fonds für regionale Entwicklung stellt für Nordrhein-Westfalen in der aktuellen Förderperiode 2014 bis 2020 1,2 Milliarden Euro zur Verfügung, die das Land mit 700 Millionen Euro aufstockt. In Zusammenarbeit mit Wirtschaft, Wissenschaft und Kommunen werden Projekte in einem Gesamtvolumen von rund 2,5 Milliarden Euro finanziert. Gefördert werden insbesondere die Innovationskraft kleiner und mittlerer Unternehmen sowie Projekte in der Stadtentwicklung und im Klimaschutz.
 
Mehr Informationen zur Konsultation und zur europäischen Regionalförderung in Nordrhein-Westfalen finden Sie auf www.efre.nrw.
 
 

Weitere Informationen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Pressestelle

Kontakt

Der Eingang des Ministeriums
Bei journalistischen Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.