Chinesisches Bergbauunternehmen und nordrhein-westfälischer Hersteller von lufttechnischen Anlagen unterzeichnen Joint Venture in Beijing

22. Oktober 2013

Chinesisches Bergbauunternehmen und nordrhein-westfälischer Hersteller von lufttechnischen Anlagen unterzeichnen Joint Venture in Beijing

Im Beisein von Wirtschaftsminister Garrelt Duin haben das chinesische Bergbauunternehmen Shanxi Tiandi Coal-Mining Machine CO. Ltd. und der Gladbecker Hersteller für Entstaubungsanlagen CFT GmbH Compact Filter Technic ein Joint Venture vereinbart. Minister Duin erklärte bei der Vertragsunterzeichnung: „Die Zusammenarbeit beider Unternehmen zeigt, wie erfolgreich nordrhein-westfälische Bergbauzulieferer in China sind. Zudem unterstützt dieses Joint Venture unsere Bemühungen für mehr Arbeitssicherheit unter Tage.“ Das Gladbecker Unternehmen CFT ist spezialisiert auf die Entwicklung und den Bau von Entstaubungsanlagen für den Bergbau. Der mittelständische Betrieb ist bereits seit längerem auf dem chinesischen Markt erfolgreich. Die Zusammenarbeit beider Unternehmen, die jetzt vereinbart wurde, hat ein langfristiges Investitionsvolumen von 30 Millionen Euro.

Minister Duin: Diese Zusammenarbeit ist ein gutes Beispiel für die Verknüpfung von wirtschaftlichem Erfolg und Arbeitsschutz

Das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk teilt mit:

Im Beisein von Wirtschaftsminister Garrelt Duin haben das chinesische Bergbauunternehmen Shanxi Tiandi Coal-Mining Machine CO. Ltd. und der Gladbecker Hersteller für Entstaubungsanlagen CFT GmbH Compact Filter Technic ein Joint Venture vereinbart.

Minister Duin erklärte bei der Vertragsunterzeichnung: „Die Zusammenarbeit beider Unternehmen zeigt, wie erfolgreich nordrhein-westfälische Bergbauzulieferer in China sind. Zudem unterstützt dieses Joint Venture unsere Bemühungen für mehr Arbeitssicherheit unter Tage.“

Das Gladbecker Unternehmen CFT ist spezialisiert auf die Entwicklung und den Bau von Entstaubungsanlagen für den Bergbau. Der mittelständische Betrieb ist bereits seit längerem auf dem chinesischen Markt erfolgreich. Die Zusammenarbeit beider Unternehmen, die jetzt vereinbart wurde, hat ein langfristiges Investitionsvolumen von 30 Millionen Euro.

Minister Duin: „Dieses Joint Venture leistet einen wichtigen technologischen Fortschritt für die Arbeitssicherheit im chinesischen Bergbau.“

In Beijing hat Minister Duin an der Eröffnung der größten chinesischen Messe für Bergbau und Kohle, der China Coal & Mining 2013, teilgenommen. Auf einem Firmengemeinschaftsstand präsentieren dort rund 42 deutsche Unternehmen ihr Know-how rund um den Bergbau und die Kohleförderung, darunter 25 aus NRW. Der Export deutscher Bergbauausrüstung nach China ist in den ersten sieben Monaten dieses Jahres um knapp 20 Prozent auf 131,5 Millionen Euro gestiegen.

Im Rahmen seiner Chinareise wird Minister Duin am 23. und 24. Oktober Wirtschaftsgespräche in der Provinz Shanxi führen. Nordrhein-Westfalen und die Provinz Shanxi sind seit über 25 Jahren partnerschaftlich verbunden. Nordrhein-westfälische Unternehmen aus den Bereichen Bergbau- und Anlagentechnik, Grubensicherheit, Grubengasnutzung und Kohlechemie sind seit vielen Jahren in Shanxi aktiv. Der Minister wird auf seiner Reise begleitet von Vertretern der IHK Köln, NRW.INVEST, NRW.International GmbH und Vertretern der Stadt Essen.

Pressekontakt: Ulrike.Coqui@mweimh.nrw.de, Tel. 0211 837–2607

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.