Ausstellung "Big Air Package" von Christo ist großartige Kunst

15. März 2013

Ausstellung "Big Air Package" von Christo ist großartige Kunst

Als "großartige Kunst" bezeichnete Kulturministerin Ute Schäfer heute die Ausstellung "Big Air Package" von Christo anlässlich der Eröffnung im Gasometer Oberhausen. "Das Kunstwerk verwandelt den ehemaligen Gasspeicher in eine weiße Traumwelt. Als Besucher sind wir Teil der künstlerischen Inszenierung “, sagte Schäfer

Oberhausen, 15.03.2013. Als "großartige Kunst" bezeichnete Kulturministerin Ute Schäfer heute die Ausstellung "Big Air Package" von Christo anlässlich der Eröffnung im Gasometer Oberhausen. "Das Kunstwerk verwandelt den ehemaligen Gasspeicher in eine weiße Traumwelt. Als Besucher sind wir Teil der künstlerischen Inszenierung. Die begehbare Skulptur ist mit nichts zu vergleichen, das wir aus unserem Alltag kennen. In der beeindruckenden Hülle erleben wir ein neues Verhältnis zu Raum und Zeit. Christos spektakuläre Installation im Gasometer ist eine Hommage an die industrielle Vergangenheit des ehemaligen Gasspeichers und dieser Region", sagte Schäfer.

Der außergewöhnliche Ausstellungsort sei fester Bestandteil des Oberhausener Kultur-Quartiers, das sich mit der Ludwig-Galerie im Oberhausener Schloss etabliert und mit der Brückenskulptur von Thomas Rehberger über den Rhein-Herne-Kanal bis auf die neue Emscherinsel erweitert habe.

Das "Big Air Package – Project for Gasometer Oberhausen, Germany" wurde im Jahre 2010 von Christo konzipiert. Die Skulptur ist im Inneren des Industriedenkmals errichtet worden. Sie wurde aus 20.350 Quadratmetern lichtdurchlässigem Gewebe und 4.500 Metern Seil gefertigt. Im aufgeblasenen Zustand erreicht die Hülle eine Höhe von 90 Metern, einen Durchmesser von 50 Metern und ein Volumen von 177.000 Kubikmetern. "Big Air Package" wird damit die größte jemals geschaffene aufblasbare Hülle sein, die ohne ein Skelett auskommt.

Im Gasometer Oberhausen sorgten Christo und Jeanne-Claude bereits 1999 mit einer Installation für Aufsehen: Aus 13.000 Ölfässern errichteten sie "The Wall", eine 26 Meter hohe Mauer, die das Industriedenkmal auf seiner gesamten Breite durchzog. Das Kunstwerk war einer der Höhepunkte der Abschlusspräsentation der Internationalen Bauausstellung Emscher Park.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.gasometer.de

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Keine Ergebnistreffer

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.