Staatssekretärin Milz gibt Vorentscheidung für Engagementpreis NRW 2021 bekannt

04. Januar 2021
Staatssekretärin Andrea Milz freundlich lächelnd - Hintergrund blau.

„Engagierte Nachbarschaft“ – unter diesem Motto steht der Engagementpreis NRW 2021, den die Landesregierung Nordrhein-Westfalen in Kooperation mit der Nordrhein-Westfalen-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege in diesem Jahr ausgelobt hat.

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen

„Engagierte Nachbarschaft“ – unter diesem Motto steht der Engagementpreis NRW 2021, den die Landesregierung Nordrhein-Westfalen in Kooperation mit der Nordrhein-Westfalen-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege in diesem Jahr ausgelobt hat. Mit insgesamt 134 Projekten hatten sich Vereine, Initiativen, Kirchengemeinden, Genossenschaften und Verbände aus Nordrhein-Westfalen bis zum Bewerbungsschluss Ende September beworben. Andrea Milz, Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt, gab jetzt den Vorentscheid der Jury bekannt.
 
Der Engagementpreis NRW 2021 richtet sich an herausragende ehrenamtliche Projekte, die sich für das Miteinander in der Nachbarschaft einsetzen oder die aus einer Nachbarschaft heraus entstanden sind. Zwölf Projekte sind für den Engagementpreis NRW 2021 nominiert. Sie werden im Laufe des Jahres 2021 auf dem Engagementportal der Landesregierung www.engagiert-in-nrw.de als „Engagement des Monats“ vorgestellt:
 

  • „Corona Hilfe“, Solidarität in Mülheim e.V., Mülheim an der Ruhr, www.si-mh.de
  • „Lebensmittel als Kultur- und Gemeingut“, Heimat- und Verschönerungsverein Siegen-Achenbach e.V., Siegen-Achenbach, www.navi-siegenhilft.de
  • „Düren-sorgsam (Vier für ein Wir)“, Hospizbewegung Düren-Jülich e. V., Initiative Sorgekultur für Stadt und Kreis Düren, Lebens- und Trauerhilfe e.V., Alzheimer Gesellschaft Kreis Düren e.V., Düren, www.dueren-sorgsam.de
  • „Nachbarschaftstreff im Althoffblock“, Caritasverband Dortmund
    e.V. und Spar- und Bauverein eG, Dortmund, www.caritas-dortmund.de/mitarbeit-ehrenamt/nachbarschaftstreff-im-althoffblock
  • „Stadtteilwohnzimmer“, Verve! Gemeinschaft, Kultur & Schwung für Neubeckum e.V., Beckum, www.verve-neubeckum.de
  • „Mobile Nachbarn – Initiativen Verbund GL“, Kath. Kirchengemeinde Herz Jesu Schildgen im KGV Bergisch Gladbach-West, Bergisch Gladbach, www.mobile-nachbarn-gl.de
  • „UTOPIASTADT“, Utopiastadt e. V., Wuppertal, www.utopiastadt.eu
  • „Anti-Rost Herten für alle Stadtteile“, Initiative Anti-Rost, Herten
  • „Markt, Genossenschaftskneipe & Genossenschaftsärztehaus in Hülsenbusch“, Dorfgemeinschaft Hülsenbusch e.V. u.a., Gummersbach, www.dorf-huelsenbusch.de
  • „Paderborn-all-inclusive“, Freizeit ohne Barrieren e.V., Paderborn, www.paderborn-all-inclusive.de
  • „Patientenbegleitung“, AWO Unterbezirk Münsterland-Recklinghausen, Gladbeck, www.awo-msl-re.de
  • „Bürgergemeinschaft Herzkamp“, Bürgergemeinschaft Herzkamp e.V., Sprockhövel, www.buergergemeinschaft-herzkamp.de

Aus diesen zwölf Projekten werden Ende des Jahres 2021 die drei Träger des Engagementpreises NRW 2021 ausgewählt: Ein Preisträger wird durch ein Online-Voting – an dem jede und jeder Interessierte teilnehmen kann – ermittelt, ein weiterer durch eine Jury. Zudem wird ein Sonderpreis der NRW-Stiftung vergeben. Jedes dieser drei Projekte erhält ein Preisgeld in Höhe von 3.000 Euro.
 
„Alle 134 ehrenamtlichen Projekte haben mich sehr beeindruckt. Die Vereine, Initiativen, Kirchengemeinden und andere Organisationen, die an unserem Wettbewerb teilgenommen haben, beweisen mit ihrem Engagement, dass in lebendigen Nachbarschaften sozialer Zusammenhalt spürbar ist. Dieses Engagement fördert maßgeblich das Miteinander in unserer Gesellschaft und verdient daher unsere besondere Anerkennung und Wertschätzung. Viele der Projekte sind auch im Zusammenhang mit der Bewältigung der Folgen der Corona-Pandemie aktiv. Vor dieser gemeinnützigen Leistung habe ich großen Respekt. Eine Leistung, die uns allen nur Mut machen kann“, erklärte Staatssekretärin Milz.
 
Kooperationspartner des Landes ist die Nordrhein-Westfalen-Stiftung. Eckhard Uhlenberg, Präsident der NRW-Stiftung, sagte anlässlich der Ausschreibung: „Die zwölf nominierten Projekte beweisen, wie vielfältig die Ideen und das Engagement der Menschen für ihre Heimat sind. Mit unermüdlichem Einsatz übernehmen sie Verantwortung und kümmern sich um das Zusammenleben in unseren Dörfern und Stadtquartieren. Weil es der NRW-Stiftung in erster Linie um unser Land und seine Menschen geht, beteiligen wir uns gerne am Engagementpreis.“
 
Weitere Informationen finden Sie unter www.engagiert-in-nrw.de .
 

Kontakt

Pressekontakt

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0211837-01
E-Mail: presse [at] stk.nrw.de

Bürgeranfragen

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0211837-01
E-Mail: nrwdirekt [at] nrw.de