Scale-up.NRW startet mit erster Kohorte – 13 Start-ups stellen sich in Münster der Öffentlichkeit vor

Minister Pinkwart: Die Start-ups im neuen Scale.up-Programm beeindrucken mit Innovationskraft und Skalierungspotenzial

22. März 2022
Logo Scale Up NRW

Im Rahmen der offiziellen Auftaktveranstaltung des bundesweit einzigartigen Landesprogrammes Scale-up.NRW haben sich die 13 Start-ups der ersten Kohorte in Münster zum ersten Mal öffentlich vorgestellt.

Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie

Im Rahmen der offiziellen Auftaktveranstaltung des bundesweit einzigartigen Landesprogrammes Scale-up.NRW haben sich die 13 Start-ups der ersten Kohorte in Münster zum ersten Mal öffentlich vorgestellt. Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart begrüßte die Start-ups und betonte die Bedeutung des Skalierungsprogramms für das Start-up-Ökosystem Nordrhein-Westfalen.

Mit dem Programm Scale-up.NRW unterstützt die Landesregierung wachstumsstarke Start-ups aus Nordrhein-Westfalen dabei, die besonderen Anforderungen einer schnellen und internationalen Skalierung zu adressieren. Nach dem intensiven Bewerbungs- und Auswahlprozess mit 110 Bewerbungen ist die erste Kohorte des 18-monatigen Programms am 15. März gestartet.

Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart: „Scale-up.NRW ist ein wichtiger Meilenstein, mit dem wir unseren Start-ups national und international zu stärkerem Wachstum verhelfen. Gemeinsam machen wir Nordrhein-Westfalen bis 2025 zu einer der TOP 10 Start-up-Regionen in Europa. Ich gratuliere den Gründerinnen und Gründern der teilnehmenden Start-ups und bin gespannt, ihre Entwicklungen in den nächsten 18 Monaten weiter zu verfolgen.“

Die Bedeutung des Programms sowie die Notwendigkeit und Herausforderungen bei der Unterstützung spätphasiger Start-ups haben Flaschenpost Co-Gründer Christopher Huesmann in seiner Keynote sowie Kreske Nickelsen (Partner bei kineo finance AG), André Christ (CEO und Co-Gründer von LeanIX) und Tanja Rosendahl (Managing Partnerin bei F-LOG Ventures) in einer anschließenden Paneldiskussion thematisiert.

Die 13 Start-ups aus dem ersten Batch haben sich bereits am 15. März in Düsseldorf getroffen und gemeinsam mit dem Scale-up-Programmteam begonnen, einen Skalierungspfad für die nächsten Monate zu erarbeiten. Die individuellen Bedürfnisse der Start-ups stehen dabei im Mittelpunkt.

Die 13 Start-ups der ersten Kohorte sind:

  • ACCURE Battery Intelligence GmbH (Aachen)
  • BenFit-Nutrition GmbH (Düsseldorf)
  • Camper Active GmbH (Düsseldorf)
  • Dermanostic GmbH (Düsseldorf)
  • FibreCoat GmbH (Aachen)
  • FoxBase GmbH (Düsseldorf)
  • IANUS Simulation GmbH (Dortmund)
  • Livello GmbH (Düsseldorf)
  • Physec GmbH (Bochum)
  • SoSafe GmbH (Köln)
  • Troy (Lippstadt)
  • VYTAL Global GmbH (Köln)
  • Wegatech GmbH (Köln)

Über Scale-up.NRW

Das neue Scale-up-Programm der Landesregierung unterstützt wachstumsstarke Start-ups aus Nordrhein-Westfalen mithilfe individuell ausgerichteter Programmleistungen bei der internationalen Skalierung und begleitet sie auf ihrem Weg zu erfolgreichen Scale-ups. Zentrale Programmbausteine sind Mentorings mit Gründer- und Unternehmenspersönlichkeiten, Peer2Peer-Learnings und Workshops mit Fachexperten. Zudem helfen internationale Anlauf- und Startpunkte, sogenannte Softlanding Pads, beim Eintritt in neue Märkte.

Weitere Infos zum Programm und den teilnehmenden Start-ups finden Sie hier.

Pressekontakt:

Rabea.Ottenhues [at] mwide.nrw.de, 0211/61772-124

Kontakt

Pressekontakt

Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie

Telefon: 0211 61772-204
E-Mail: presse [at] mwide.nrw.de

Bürgeranfragen

Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie

Telefon: 0211 61772-0
E-Mail: nrwdirekt [at] nrw.de