Ministerpräsident Hendrik Wüst sendet Neujahrsbriefe an Eltern von Mehrlingskindern / 24 neue Ehrenpatenschaften in 2021

30. Dezember 2021
PHP Baby Mehrlinge

Mit einem persönlichen Brief würdigt Ministerpräsident Hendrik Wüst zum Jahreswechsel alle Eltern von Mehrlingskindern (Drillinge oder mehr gleichgeborenen Kindern) in Nordrhein-Westfalen sowie die enorme Leistung kinderreicher Familien – insbesondere in Corona-Zeiten.

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen

Mit einem persönlichen Brief würdigt Ministerpräsident Hendrik Wüst zum Jahreswechsel alle Eltern von Mehrlingskindern (Drillinge oder mehr gleichgeborenen Kindern) in Nordrhein-Westfalen sowie die enorme Leistung kinderreicher Familien – insbesondere in Corona-Zeiten. Für das Jahr 2021 wurden bislang 24 Mehrlingsgeburten (Drillinge) gemeldet. Der Ministerpräsident übernimmt die Ehrenpatenschaft für diese Kinder. Zudem erhalten die Erziehungsberechtigten ein sogenanntes Mehrlingsgeld in Höhe von 1.000 Euro pro Kind.

„In diesen Tagen ist wegen der Corona-Pandemie ein für uns alle anstrengendes Jahr 2021 zu Ende gegangen, das wie schon 2020 einmal mehr auch mit erheblichen Einschränkungen unseres Alltags verbunden gewesen ist. Ich hoffe sehr, dass Sie im vergangenen Jahr trotzdem auch viele tolle Erfahrungen und Augenblicke mit Ihren Kindern erleben konnten“, so Ministerpräsident Hendrik Wüst in dem Brief, der in den kommenden Tagen bei den Eltern der Mehrlingskinder eintrifft. Ministerpräsident Wüst weiter: „Kinder sind ein wahres Geschenk und gehören persönlich zu dem Spannensten und Schönsten, was unser Leben zu bieten hat. Familien und Kinder sind auch für unsere Gesellschaft von besonderer Bedeutung.“

Dem Schreiben beigefügt ist ein Geschenk in Form eines Büchergutscheins. Die Eltern können selbst wählen, ob sie sich für ein Vorlesebuch oder für Bücher für ihre Kinder entscheiden. Darüber hinaus lädt Ministerpräsident Wüst zu einer Zusammenkunft aller Ehrenpatenkinder und ihrer Familien im Frühling ein – sofern es die Pandemie-Lage dann zulassen sollte.

Seit der Wiedereinführung des Mehrlingsgeldes zum 1. Januar 2019 unterstützt die Landesregierung Eltern von Drillingen oder mehr gleichgeborenen Kindern, die zum Zeitpunkt der Geburt in Nordrhein-Westfalen gemeldet sind, mit einer einmaligen Zahlung in Höhe von 1.000 Euro pro Kind. Damit übernimmt der Ministerpräsident zugleich die Ehrenpatenschaft für die Mehrlingskinder. Seit 2019 sind insgesamt 139 Mehrlingsgeburten an die Staatskanzlei (von Kommunen oder Eltern) gemeldet worden, davon 135 Mal Drillinge und vier Mal Vierlinge. Die Mehrlingseltern wurden bisher mit insgesamt 421.000 Euro unterstützt.

Kontakt

Pressekontakt

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0211837-1134
E-Mail: presse [at] stk.nrw.de

Bürgeranfragen

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0211837-01
E-Mail: nrwdirekt [at] nrw.de