Land Nordrhein-Westfalen fördert Neubau des Schulungs- und Verpflegungsgebäudes der Sportschule Wedau im Sportpark Duisburg mit über zehn Millionen Euro

07. Oktober 2021
Neubau des Schulungs- und Verpflegungsgebäudes der Sportschule Wedau

Der Ersatzneubau eines innovativen Schulungs- und Verpflegungsgebäudes für den Sportpark Duisburg auf dem Gelände der Sportschule Wedau wird durch die Landesregierung mit 10.190.559 Euro gefördert.

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen

Der Ersatzneubau eines innovativen Schulungs- und Verpflegungsgebäudes für den Sportpark Duisburg auf dem Gelände der Sportschule Wedau wird durch die Landesregierung mit 10.190.559 Euro gefördert. Mit dieser Förderung erhält die Sportschule einen entscheidenden Modernisierungsschub zur Bewältigung künftiger Aufgaben im Bereich der Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie für Trainings- und Wettkampfmaßnahmen zahlreicher Sportverbände.
 
Die Staatssekretärin für Sport und Ehrenamt, Andrea Milz, überreichte am 6. Oktober 2021 den Zuwendungsbescheid an den Präsidenten des Fußballverbandes Niederrhein, der Träger der Sportschule ist. Bei der Übergabe sagte Staatssekretärin Milz: „Ich freue mich sehr für alle Sportlerinnen und Sportler, die die Sportschule nach dem Neubau nutzen werden. Zeitgemäße Schulungseinrichtungen für Kurse und Seminare und eine an neuesten Standards ausgerichtete Ernährung sind zentrale Bausteine für eine moderne Sportschule. Damit ergänzen wir das Sportland.NRW um ein herausragendes Angebot.“
 
Peter Frymuth, Präsident des Fußballverbandes Niederrhein, sagte: „Wir freuen uns sehr als Träger der Sportschule auf diese Unterstützung. Das ist ein großer Schritt in die Zukunft für den Sport in unserem Land. Auch im Hinblick auf die EURO 2024 stärkt diese Maßnahme den Fußballstandort Nordrhein-Westfalen.“
 
Die Sportschule in Wedau / Duisburg ist eine der größten Verbandssportschulen in Deutschland. Sie verfügt über sechs Rasenplätze und einen Bettenturm mit modernen Zimmern für rund 400 Übernachtungsgäste.
 

Kontakt

Pressekontakt

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0211837-01
E-Mail: presse [at] stk.nrw.de

Bürgeranfragen

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0211837-01
E-Mail: nrwdirekt [at] nrw.de