Ministerpräsident Laschet empfängt den neuen Botschafter des Staates Israel

30. November 2017

Ministerpräsident Laschet empfängt den neuen Botschafter des Staates Israel

Ministerpräsident Armin Laschet hat den Botschafter des Staates Israel, Jeremy Issacharoff, zu einem Antrittsbesuch und Gespräch getroffen. Die Begegnung fand am Donnerstag im Landeshaus in Düsseldorf statt. Der Botschafter trug sich in das Gästebuch der Landesregierung ein.

 
Die Staatskanzlei teilt mit:

Ministerpräsident Armin Laschet hat den Botschafter des Staates Israel, S. E. Herrn Jeremy Issacharoff, zu einem Antrittsbesuch und Gespräch getroffen. Die Begegnung fand am Donnerstag im Landeshaus in Düsseldorf statt. Der Botschafter trug sich in das Gästebuch der Landesregierung ein.

Im Mittelpunkt des Gesprächs standen die traditionell engen und partnerschaftlichen Beziehungen zwischen Nordrhein-Westfalen und dem Staat Israel. „Im kommenden Jahr feiert Israel den 70. Jahrestag seiner Staatsgründung“, sagte Ministerpräsident Laschet. „Wir in Nordrhein-Westfalen nehmen dieses Jubiläum gerne zum Anlass, unsere freundschaftlichen Beziehungen zu Israel in vielfältiger Weise zu würdigen und noch weiter auszubauen.” So spielt der deutsch-israelische Jugendaustausch für Nordrhein-Westfalen im Rahmen der internationalen Jugendarbeit seit vielen Jahren eine zentrale Rolle. Träger der Jugendarbeit aus Nordrhein-Westfalen pflegen seit langem intensive Beziehungen zu Partnerorganisationen in Israel. Die im Geschäftsbereich des Ministerpräsidenten zur Förderung des deutsch-israelischen Jugendaustauschs vorgesehenen Mittel wurden im Haushaltsentwurf 2018 nahezu verdoppelt.
 
„Eine besondere Stellung nimmt die Förderung der Erinnerungsarbeit, unter anderem anlässlich des Schüleraustauschs oder durch Lehrerfortbildungen ein, die das Land Nordrhein-Westfalen zusammen mit der Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem in Jerusalem durchführt.” Darüber hinaus stehe die intensive Kooperation in den Bereichen Wissenschaft und Forschung auf einem stabilen und guten Fundament.
 
Der Ministerpräsident fügte hinzu, dass Nordrhein-Westfalens Beziehungen zu Israel auch durch ein breites Engagement von Städten, Hochschulen, Vereinen und Verbänden getragen werde. Mittlerweile existieren 28 Partnerschaften zwischen nordrhein-westfälischen und israelischen Städten.
 
Botschafter Jeremy Issacharoff wurde im August 2017 zum Botschafter des Staates Israel in Berlin ernannt.
 

Weitere

Pressemitteilungen

Weitere

Informationen

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Kontakt

Pressestelle

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.