Ministerin Gebauer: Richtig Schreiben ist eine Schlüsselkompetenz – wir stärken den Rechtschreibunterricht in der Grundschule
Schultafel
26. März 2019

Ministerin Gebauer: Richtig Schreiben ist eine Schlüsselkompetenz – wir stärken den Rechtschreibunterricht in der Grundschule

Neue Handreichung mit verbindlichem Grundwortschatz für die Grundschule

Schulministerin Yvonne Gebauer hat einen weiteren Baustein für den Masterplan Grundschule vorgestellt. Mit einer neuen Handreichung als Leitfaden für Lehrerinnen und Lehrer und erstmals auch mit einem verbindlichen Grundwortschatz wird der Rechtschreibunterricht an den Grundschulen gestärkt.

 
Das Ministerium für Schule und Bildung teilt mit:

Schulministerin Yvonne Gebauer hat einen weiteren Baustein für den Masterplan Grundschule vorgestellt. Mit einer neuen Handreichung als Leitfaden für Lehrerinnen und Lehrer und erstmals auch mit einem verbindlichen Grundwortschatz wird der Rechtschreibunterricht an den Grundschulen gestärkt. „Die Regeln der deutschen Rechtschreibung können und müssen von der ersten Klasse an gelernt werden“, erklärte Ministerin Gebauer zum Auftakt einer Fachtagung in Düsseldorf.
 
Das Schulministerium startet mit der Handreichung und dem verbindlichen Rechtschreibwortschatz den ersten Teil einer Fachoffensive Deutsch. Die Handreichung bietet Lehrerinnen und Lehrern fachdidaktische Informationen und konkrete Hinweise für den Rechtschreibunterricht im Fach Deutsch. Sie beschreibt unter anderem grundlegende Bausteine eines systematischen Rechtschreibunterrichts, die regelmäßig und kontinuierlich im Deutschunterricht verankert werden.
 
Ein zentrales Element der neuen Handreichung ist der verpflichtende Rechtschreibwortschatz, der in Nordrhein-Westfalen erstmals eingeführt wird. Ministerin Gebauer: „Mit dem Grundwortschatz vermitteln wir Schülerinnen und Schülern anhand konkreter Wortbeispiele grundlegende Einsichten in die Struktur der Rechtschreibung.“
 
Der Rechtschreibwortschatz besteht aus zwei Teilen:

  1. Ein gemeinsamer systematischer Grundwortschatz mit Nachdenk- und Merkwörtern. Er umfasst 533 Wörter, die alle wichtigen, grundschulrelevanten Rechtschreibphänomene der deutschen Sprache widerspiegeln.
  2. Ein individueller Wortschatz soll etwa 200 Wörter enthalten, die für die einzelnen Kinder bedeutungsvoll und inhaltlich wichtig sind. Hier binden Schülerinnen und Schüler ihre eigenen Wörter ein, die ihnen dabei helfen, richtig zu schreiben.

Der Grundwortschatz wird in Kürze auch online in einer interaktiven Version mit Such- und Filterfunktionen unter www.grundwortschatz.nrw.de zur Verfügung stehen, sodass Lehrerinnen und Lehrer jederzeit darauf zugreifen können.
 
Mit Beginn des Schuljahres 2019/20 wird die neue Handreichung mit dem Rechtschreibwortschatz an den Grundschulen eingeführt. Die Tagung in Düsseldorf mit über 150 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Schulaufsicht und Lehrerfortbildung bildet den Auftakt des Implementationsprozesses.
 
„Schulstudien wie der IQB-Bildungstrend 2016 haben deutlich gemacht, dass zu viele Schülerinnen und Schüler die Rechtschreibung nicht gut genug beherrschen. Lese- und Schreibkompetenz sind jedoch grundlegende Schlüsselqualifikationen, die wir allen Kindern und Jugendlichen bestmöglich vermitteln müssen. Alle Schulen müssen dem Thema mehr Aufmerksamkeit schenken. Mit der Handreichung und dem Rechtschreibwortschatz wollen wir sie dabei unterstützen“, so Ministerin Gebauer abschließend.

Weitere Informationen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Pressestelle

Kontakt

Vorderseite des Gebäudes des Ministerium für Schule und Weiterbildung
Pressestelle des Ministeriums für Schule und Bildung

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.