Fokus Bahn NRW startet bei Ausbildung durch: Mehr als 350 Kursplätze für Lokführerinnen und Lokführer allein im ersten Quartal 2022

Innovative Online-Ausbildung ermöglicht mehr Angebote im ländlichen Raum

20. Januar 2022
Bild Zug Bahn

Mit mehr als 350 Ausbildungsplätzen für Lokführerinnen und Lokführer allein im ersten Quartal dieses Jahres wird die Brancheninitiative Fokus Bahn NRW im Verbund mit seinen Bildungspartnern die entsprechenden Kursangebote im Jahresvergleich mehr als verdoppeln.

Verkehr

Mit mehr als 350 Ausbildungsplätzen für Lokführerinnen und Lokführer allein im ersten Quartal dieses Jahres wird die Brancheninitiative Fokus Bahn NRW im Verbund mit seinen Bildungspartnern die entsprechenden Kursangebote im Jahresvergleich mehr als verdoppeln. Hintergrund ist das erwartete Wachstum durch den geplanten Ausbau des regionalen Schienenverkehrs in Nordrhein-Westfalen sowie der steigende Personalbedarf im Zuge des demografischen Wandels.

„Wir müssen mit überzeugenden Angeboten den Umstieg auf die Bahn attraktiver machen“, so Verkehrsministerin Ina Brandes. „Hierfür benötigen wir mehr gut ausgebildete Lokführerinnen und Lokführer. Wir investieren daher mit unserer Gemeinschaftsinitiative Fokus Bahn NRW verstärkt in die Gewinnung von Fachkräften. Besonders freut mich, dass immer mehr Frauen Lokführerin werden wollen – ein verantwortungsvoller Beruf mit viel Zukunft.“

Als Gemeinschaftsinitiative der Nahverkehrsbahnen und der Aufgabenträger in Nordrhein-Westfalen unter Federführung des Verkehrsministeriums bringt Fokus Bahn NRW seit drei Jahren die Gewinnung von Fachkräften für die Mobilitätsbranche, insbesondere für den Lokführerberuf, voran. Dank eines breiten Netzwerks von Partnern in den Arbeitsagenturen, Jobcentern und Bildungsträgern konnten im vergangenen Jahr über eine gemeinsame Bewerberplattform monatlich mehrere hundert Interessentinnen und Interessenten für den Beruf gewonnen werden. Besonders erfreulich: Dank stärkerer Werbung und Kommunikation interessierten sich in diesem Zeitraum mehr Frauen für den Beruf: Ihr Anteil verdoppelte sich fast von 7,5 auf 14 Prozent.

Einige Kurse werden nun nicht mehr aufgeteilt nach Bahnunternehmen, sondern gemeinsam für alle Interessierte durchgeführt. Dadurch können sie besser ausgelastet und schließlich öfter angeboten werden. Intensiv betreute Online-Kurse sorgen dafür, dass auch Anwärterinnen und Anwärter aus ländlichen Regionen an der Ausbildung teilnehmen können, ohne erst weite Anfahrtswege auf sich nehmen zu müssen. Der nächste Onlinekurs beginnt am 28. März 2022.

Fokus Bahn NRW bietet Interessentinnen und Interessenten für den Lokführerberuf regelmäßig individuelle Informations- und Beratungsmöglichkeiten über info [at] fokus-bahn.nrw  sowie Austauschmöglichkeiten mit Personalverantwortlichen, Lokführerinnen und Lokführern über Online-Livedialoge.

Der nächste Livedialog findet am 26. Januar um 11.00 Uhr auf www.bahnen.nrw/dialog und auf www.twitter.com/FokusBahnNRW statt. Direkt nach dem Dialog wird wir eine persönliche und für jeden frei zugängliche Fragerunde via Microsoft Teams mit einer Lokführerin sowie einer Personalerin der Bahnen in NRW angeboten.

Kontakt

Pressekontakt

Verkehr

Telefon: 0211 3843- 1043
E-Mail: presse [at] vm.nrw.de

Bürgeranfragen

Verkehr

Telefon: 0211 3843-0
E-Mail: nrwdirekt [at] nrw.de