Informationsreise zur biologischen Vielfalt in Nordrhein-Westfalen: Umweltminister Krischer besucht Renaturierungsprojekte an der Lippe in Hamm

Natürliche Gewässer, alte Buchenwälder, mystische Moore, knorrige Eichenbäume, blühende Heideflächen und wilde Mittelgebirgsbäche: Nordrhein-Westfalen hat eine einzigartige Natur und eine faszinierende Artenvielfalt.

05.10.2022
15:30
Hamm
Oliver Krischer

Natürliche Gewässer, alte Buchenwälder, mystische Moore, knorrige Eichenbäume, blühende Heideflächen und wilde Mittelgebirgsbäche: Nordrhein-Westfalen hat eine einzigartige Natur und eine faszinierende Artenvielfalt. Mehr als 43.000 verschiedene Tier-, Pilz- und Pflanzenarten und zahlreiche unterschiedliche Lebensräume bilden die Grundlage für den Artenreichtum in unserem Bundesland.

Aber der Klimawandel, eine zu intensive Landwirtschaft, Flächenfraß und weitere Umwelteinflüsse gefährden den Artenreichtum und die Lebensräume von Tieren und Pflanzen. Mittlerweile stehen etwa 45 Prozent der untersuchten Arten in Nordrhein-Westfalen auf der „Roten Liste“ – sind gefährdet, vom Aussterben bedroht oder bereits ausgestorben.

Die Landesregierung will diesem Artenverlust gegensteuern und deshalb die Gewässerqualität deutlich verbessern. Umweltminister Oliver Krischer möchte daher mit seiner diesjährigen Informationstour zur biologischen Vielfalt den Fokus auf die Folgen der Biodiversitätskrise werfen, Vorzeigeprojekte des Natur- und Gewässerschutzes besuchen und sich vor Ort von Expertinnen und Experten über den Zustand der heimischen Natur und der lebendigen Flüsse informieren lassen.

Wir laden Sie herzlich zur Berichterstattung über die 7. Station der Informationstour von Minister Oliver Krischer ein. Gemeinsam mit Vertreterinnen und Vertreter der Stadt Hamm, des Lippeverbandes sowie der Bezirksregierung Arnsberg möchte sich Minister Krischer über die Renaturierungsprojekte an der Lippe informieren.

 

Zeit:   Mittwoch, 5. Oktober 2022, 15.30 Uhr  

Ort:   Münsterstr. 1-3 (Treffpunkt), 59065 Hamm

 

Zur besseren Planung bitten wir Sie, sich bis Dienstag, 4. Oktober 2022, unter presse@munv.nrw.de anzumelden.

Der Termin findet im offenen Gelände statt. Wir empfehlen daher festes Schuhwerk und der Witterung angepasste Kleidung.

Kontakt

Pressekontakt

Umwelt, Naturschutz und Verkehr

Telefon: 0211 4566-378
E-Mail: presse [at] mulnv.nrw.de

Bürgeranfragen

Umwelt, Naturschutz und Verkehr

Telefon: 0211 4566-0
E-Mail: nrwdirekt [at] nrw.de