Helle Eifeltäler und bunte Schmetterlinge – Umweltminister Krischer besucht Artenschutzprojekt der Biologischen Station Euskirchen

Es ist die fünfte Station der Informationstour, bei der sich Minister Krischer vor Ort mit Expertinnen und Experten über den Zustand der Natur in Nordrhein-Westfalen, über ambitionierte Artenschutz-Projekte und erfolgreiche ökologische Vorhaben von Bürgerinnen und Bürger austauscht

19.09.2022
15:45
Kall
Oliver Krischer

Alte Buchenwälder, mystische Moore, blühende Heideflächen, duftende Mittelgebirgswiesen und wilde Bäche, aber auch artenreiche Streuobstwiesen und der Natur überlassene Industriebrachen: Nordrhein-Westfalen hat eine einzigartige Natur und eine faszinierende Artenvielfalt. Mehr als 43.000 verschiedene Tier-, Pilz- und Pflanzenarten und zahlreiche unterschiedliche Lebensräume bilden die Grundlage für den Artenreichtum in unserem Bundesland.

Mit dem LIFE-Projekt „helle Eifeltäler“ setzt sich die Biologische Station Euskirchen für die Bewahrung und Förderung der Insektenvielfalt ein. Im Fokus stehen dabei der Blauschillernde Feuerfalter und der Goldene Scheckenfalter, zwei bedrohte Tagfalter-Arten. Über das LIFE-Programm fördern EU und Land gemeinsam Projekte zum Schutz der Natur. Im Rahmen seiner Informationstour wird sich Umweltminister Oliver Krischer vor Ort über das Projekt und die Maßnahmen informieren.

Wir laden Sie herzlich zur Teilnahme ein. Es ist die fünfte Station der Informationstour, bei der sich Minister Krischer vor Ort mit Expertinnen und Experten über den Zustand der Natur in Nordrhein-Westfalen, über ambitionierte Artenschutz-Projekte und erfolgreiche ökologische Vorhaben von Bürgerinnen und Bürger austauscht.

Zeit:  Montag, 19. September 2022, 15.00 Uhr

Ort: Parkplatz an der L22, aus östlicher Richtung/ Kreisverkehr kommend an Ortseinfahrt Kall-Benenberg, 

         50°28'19.6"N 6°31'05.0"E, Plus-Code: FGC9+R6V Kall

Anmeldung: Bitte zur besseren Planung bis Freitag, 16. September 2022, unter presse@munv.nrw.de 

Der Termin findet im offenen Gelände statt. Wir empfehlen daher festes Schuhwerk und der Witterung angepasste Kleidung.

Kontakt

Pressekontakt

Umwelt, Naturschutz und Verkehr

Telefon: 0211 4566-378
E-Mail: presse [at] mulnv.nrw.de

Bürgeranfragen

Umwelt, Naturschutz und Verkehr

Telefon: 0211 4566-0
E-Mail: nrwdirekt [at] nrw.de