Aktionsplan „Krisenfestes Energiesystem“

Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine hat erhebliche Folgen auch für Nordhrein-Westfalen – insbesondere für die Energiesicherheit in unserem industriell geprägten Energieland.

05.05.2022
09:30
Düsseldorf

Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine hat erhebliche Folgen auch für Nordhrein-Westfalen – insbesondere für die Energiesicherheit in unserem industriell geprägten Energieland. Die Landesregierung hat im Kabinett den Aktionsplan „Krisenfestes Energiesystem für Nordrhein-Westfalen” beschlossen, mit dem sie entschlossen auf die energiepolitischen Herausforderungen reagiert und die im Dezember 2021 fortgeschriebene Energieversorgungsstrategie ergänzt. Ein Ziel ist es, die Importabhängigkeit von russischen Energieträgern kurzfristig zu reduzieren.

Ministerpräsident Hendrik Wüst und Wirtschafts- und Energieminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart informieren zu den Schwerpunkten des beschlossenen Aktionsplans sowie den konkreten Maßnahmen.

Zu der Kabinettpressekonferenz laden wir Sie herzlich ein.

Zeit:   Donnerstag, 5. Mai 2022, 9.30 Uhr

Ort:    Staatskanzlei, Horionplatz 1, Raum 46/47, Erdgeschoss

Hinweise:

Die Pressekonferenz wird live bei Twitter (@landnrw) und Facebook (@NRW) übertragen. Wir bitten die Anzahl anwesender Medienvertreter niedrig zu halten und die digitalen Beteiligungsmöglichkeiten zu nutzen.

Kontakt

Pressekontakt

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0211837-1134
E-Mail: presse [at] stk.nrw.de

Bürgeranfragen

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0211837-01
E-Mail: nrwdirekt [at] nrw.de