Ministerin Yvonne Gebauer wird gemeinsam mit der Antisemitismusbeauftragten Sabine Leutheusser-Schnarrenberger die Verlängerung der Kooperationsvereinbarung SABRA unterschreiben

Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer wird gemeinsam mit der Antisemitismusbeauftragten des Landes Nordrhein-Westfalen, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, die Verlängerung der Kooperationsvereinbarung SABRA „Servicestelle für Antidiskriminierungsarbeit - Beratung bei Rassismus und Antisemitismus“ und dem Ministerium für Schule und Bildung Nordrhein-Westfalen unterzeichnen.

29.04.2022
09:30
Jüdische Gemeinde Düsseldorf, Paul-Spiegel-Platz 1, 40476 Düsseldorf
Yvonne Gebauer, Ministerin für Schule und Bildung des Landes

Schul- und Bildungsministerin Yvonne Gebauer wird gemeinsam mit der Antisemitismusbeauftragten des Landes Nordrhein-Westfalen, Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, die Verlängerung der Kooperationsvereinbarung SABRA „Servicestelle für Antidiskriminierungsarbeit - Beratung bei Rassismus und Antisemitismus“ und dem Ministerium für Schule und Bildung Nordrhein-Westfalen unterzeichnen.

Zeit: Freitag, 29. April 2022, 9.30 Uhr

Ort: Jüdische Gemeinde Düsseldorf, Paul-Spiegel-Platz 1, 40476 Düsseldorf

Die Arbeit von SABRA umfasst insbesondere Einzelfallberatung, antisemitismuskritische Präventions- und Bildungsarbeit sowie Netzwerk- und Gremienarbeit auf kommunaler, Landes- und Bundesebene. 

Als zivilgesellschaftliche Organisation in jüdischer Trägerschaft ist es das zentrale Anliegen von SABRA, jüdische Perspektiven, insbesondere zum Thema Antisemitismus, in allen relevanten Bereichen einzubringen und dafür zu sensibilisieren.

Zur Berichterstattung laden wir Sie herzlich ein.

Aus Sicherheitsgründen ist eine kurze Anmeldung über presse [at] msb.nrw.de erforderlich.

Kontakt

Pressekontakt

Schule und Bildung

Telefon: 0211 5867-3505
E-Mail: presse [at] msb.nrw.de

Bürgeranfragen

Schule und Bildung

Telefon: 0211 5867-40
E-Mail: nrwdirekt [at] nrw.de