Silke Gorißen

Ministerin für Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen

Seit dem 29. Juni 2022 ist Silke Gorißen Ministerin für Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen.

Silke Gorißen

Silke Gorißen

Ministerin für Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen

geboren am 15. Dezember 1971 in Kleve, verheiratet, ein Sohn

  • 1:28
  • Video: Land NRW

12.08.2022

Ministerin für Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen

Werdegang

  • 1991: Abitur am Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Kleve
  • 1991 bis 1996: Studium der Rechtswissenschaften, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, 1. juristisches Staatsexamen beim Oberlandesgericht Köln
  • 1996 bis 1999: Referendariat im Landgerichtsbezirk Kleve
  • 2. juristisches Staatsexamen beim Landesjustizprüfungsamt in Nordrhein-Westfalen
  • 1999 bis Oktober 2020: selbstständige Rechtsanwältin
  • November 2020 bis 29. Juni 2022: Landrätin des Kreises Kleve

Politisches Engagement

  • seit 1998 Mitglied der CDU
  • 2003 bis 2013 Mitglied des Landesvorstandes des Evangelischen Arbeitskreises (EAK) CDU Nordrhein-Westfalen
  • 2005 bis 2013 Mitglied des Bundesvorstandes des EAK der CDU/CSU
  • 2006 bis 2013 Kreisvorsitzende der Frauen-Union des CDU-Kreisverbandes Kleve
  • 2009 bis 2013 Mitglied des Landesvorstandes der Frauen-Union der CDU Nordrhein-Westfalen
  • 2009 bis 2018 Mitglied des Bezirksvorstandes der CDU-Niederrhein
  • 2009 bis 2014 Mitglied des Kreistags Kleve
  • seit 2009: stellv. Aufsichtsratsvorsitzende der Bedburg-Hau Entwicklungsgesellschaft GmbH
  • seit 2009 Partei- und Fraktionsvorsitzende der CDU-Bedburg-Hau
  • seit 2017 stellv. Kreisvorsitzende des CDU-Kreisverbandes Kleve