Universiade 2025 an Rhein und Ruhr

Universiade 2025 an Rhein und Ruhr

28. September 2020

Landesregierung Nordrhein-Westfalen und Bundesregierung laden junge Spitzensportler und Wissenschaftler aus der ganzen Welt an Rhein und Ruhr ein

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen und die Bundesregierung unterstützen den Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband (adh) bei seiner Bewerbung für die Universiade 2025 und wollen die Universiade Rhein-Ruhr 2025 ausrichten.

 
Die Staatskanzlei teilt mit:

Die Landesregierung Nordrhein-Westfalen und die Bundesregierung unterstützen den Allgemeinen Deutschen Hochschulsportverband (adh) bei seiner Bewerbung für die Universiade 2025 und wollen die Universiade Rhein-Ruhr 2025 ausrichten. Der adh hat in den letzten Monaten die Grundlage dafür geschaffen, sich mit der Rhein-Ruhr Region um die Universiade 2025 zu bewerben. Die Universiade ist die zweitgrößte Multisportveranstaltung der Welt und wäre eine herausragende Visitenkarte für den Sportstandort Deutschland.
 
Ministerpräsident Armin Laschet: „Nordrhein-Westfalen ist die erste Adresse für hochkarätige sportliche Großveranstaltungen! Mit der Universiade 2025 wollen wir tausende sportbegeisterte, junge Menschen aus der ganzen Welt an Rhein und Ruhr holen. Die Region, unser Land und seine Menschen sind leistungsfähig, innovativ, weltoffen, tolerant und sportlich – und damit hervorragende Gastgeber für ein solches internationales Spitzen-Event. Die Austragung der Universiade 2025 in Nordrhein-Westfalen wäre ein weiterer wichtiger Baustein auf dem Weg zu Olympischen und Paralympischen Spielen 2032 an Rhein und Ruhr – eine bessere Generalprobe gibt es nicht.“
 
Bundesminister des Innern, für Bau und Heimat, Horst Seehofer: „Mit der Bewerbung für die Universiade 2025 haben wir die Chance, nach den Olympischen Spielen die größte Multisportveranstaltung weltweit nach Deutschland zu holen. Das wäre eine herausragende Visitenkarte für den Sportstandort Deutschland und eine Gelegenheit, Deutschland als sportbegeistertes, gastfreundliches Land und hervorragenden Ausrichter von Sportgroßveranstaltungen zu präsentieren. Die Besucherinnen und Besucher würden sicher ein ganz besonderes Sportfest erleben können.“
 
Universiaden sind die Weltspiele der Studierenden und mit mehr als 10.000 Teilnehmenden aus über 170 Ländern die weltweit größten Multisportveranstaltungen nach den Olympischen und Paralympischen Spielen. Die Athletinnen und Athleten messen sich an zwölf Wettkampftagen in 18 verschiedenen Sportarten. Die Teilnahme an einer solchen Veranstaltung im eigenen Land hat für die Athletinnen und Athleten einen ganz besonderen Stellenwert. Veranstalter ist der Weltverband des Hochschulsports (FISU). Die Planungen gehen zurzeit davon aus, dass in den Städten Bochum, Düsseldorf, Duisburg, Essen, Krefeld und Mülheim die Universiade Rhein-Ruhr 2025 stattfinden soll.
 
Viele Spitzenverbände des Sports, der Landessportbund Nordrhein-Westfalen, die Sportausschüsse von Bund und Land Nordrhein-Westfalen, die Hochschulrektorenkonferenz sowie die Landesrektorenkonferenz Nordrhein-Westfalen haben sich gegenüber einer Umsetzung der Universiade Rhein-Ruhr 2025 bereits positiv geäußert. Die Entscheidung des Internationalen Hochschulsportverbandes FISU (Fédération Internationale du Sport Universitaire) für einen Austragungsort der Universiade 2025 wird voraussichtlich im Frühjahr 2021 fallen.
 

Weitere Informationen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Pressestelle

Kontakt

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen
Tel.:

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.