eCommerce-Tag NRW

„Neue Herausforderungen. Erkennen, Machen, Meistern“ – eCommerce-Tag NRW bietet Impulse für die Digitalisierung des Handels nach Corona

23. Juni 2021

Minister Pinkwart und Handelsverband NRW zeichnen Gewinner des Wettbewerbes „Helden des Handels“ aus

Chancen und Herausforderungen für den Einzelhandel nach der Corona-Pandemie standen im Fokus beim diesjährigen eCommerce-Tag NRW.

 
Das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie teilt mit:

Als Handelsstandort Nummer Eins in Deutschland war Nordrhein-Westfalen in besonderem Maße von den Beschränkungen der wirtschaftlichen Aktivitäten betroffen. Aber die Branche blickt auch optimistisch in die Zukunft. Dies zeigte sich bei den insgesamt knapp 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus Handel, Politik, Wirtschaft und Verbänden, mit denen sich Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart in diesem Jahr digital austauschte.
 
Minister Pinkwart: „Corona hat den Einzelhandel stark getroffen, aber auch die Digitalisierung im Handel noch einmal beschleunigt. Viele Händlerinnen und Händler haben gerade in dieser nicht einfachen Zeit bewiesen, dass sie kreative Ideen und digitale Lösungen entwickeln und einsetzen können, um Ihre Kunden weiterhin zu bedienen. Der diesjährige eCommerce-Tag NRW gibt Gelegenheit diesen ‚Helden des Handels‘ zu danken und öffnet gleichzeitig den Blick nach vorn.“
 
Begriffe aus dem eCommerce wie „Click and Collect“ gehören seit der Pandemie für viele Händlerinnen und Händler in Nordrhein-Westfalen selbstverständlich dazu und zeigen deutlich, dass die Pandemie Impulse für die digitale Transformation des Handels gesetzt hat, die allen Beteiligten nutzen sollten. Der eCommerce-Tag NRW hat dafür zahlreiche Impulse, Denkanstöße und Ideen geliefert.
 
Boris Hedde, Geschäftsführer des Instituts für Handelsforschung (IFH) stellte erste Ergebnisse der NRW-Studie „Zukunft des Handels – Zukunft der Städte“ vor: „Die Zeit angebotszentrierter Strategien endet spätestens mit der Corona-Pandemie. Die neue Studie für NRW analysiert die Ausgangslage sehr umfänglich und macht deutlich, dass jetzt die Zeit ist, zu experimentieren, zu innovieren und zu proben. Konkrete lokale Projekte sind Gebot der Stunde. Dann Erkenntnisse mit anderen Kommunen und Akteuren zu teilen und so gleiche Fehler zu vermeiden die weitergehende Aufgabe.“
 
Außerdem haben das Wirtschaftsministerium und der Handelsverband NRW die Sieger beim Handelspreis 2021- „Helden des Handels“ gekürt. Insgesamt zehn kreative und innovative Beiträge wurden prämiert und zwei Sonderpreise vergeben. Der Preis ist mit insgesamt 29.000 Euro dotiert.
 
Folge Händlerinnen und Händler sind die Gewinner des Wettbewerbes „Helden des Handels“ (in alphabetischer Reihenfolge):
 

  • Bolland & Böttcher - Ihre Buchhandlung OHG, Düsseldorf
  • Modehaus Ebbers, Warendorf
  • GLISS Caffee Contor, Köln
  • Homann schenken-kochen-wohnen, Dülmen (1. Preis)
  • Mister - multibrandstore for men, Büren
  • Ortner, Dortmund
  • Die POTTEERY, Hattingen
  • Schuhgeschäft24.de - Schuhhaus Metzelaers, Kamp-Lintfort
  • Uhren Kriescher, Würselen
  • Zick-Zack, Schmallenberg (2. Preis)

 
Sonderpreise:

  • POOL (The House Textilhandels GmbH), Lippstadt
  • Weinkontor Bastert, Bad Oeynhausen

 
Dr. Peter Achten, Hauptgeschäftsführer des Handelsverband NRW: „Die Leistung der Händlerinnen und Händler während dieser Pandemie und insbesondere in den langen Schließungszeiten ist enorm. Was einige Unternehmen in kürzester Zeit auf die Beine gestellt haben, verdient unseren größten Respekt und wir freuen uns sehr, dass wir dieses Engagement, was ja auch den Innenstädten und zahlreichen weiteren Akteuren letztlich zu Gute kommt, gemeinsam mit dem Wirtschaftsministerium honorieren können. Wir gratulieren allen Preisträgern herzlich!“
 
Alles rund um den Wettbewerb finden Sie online unter  https://digitalcoachnrw.de/helden-des-handels-nrw/
 

Weitere Informationen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Pressestelle

Kontakt

Für Bürgeranfragen an das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie:
Tel.:
Der Eingang des Ministeriums
Bei journalistischen Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.