Telefonische Beratungsstelle verlängert

Gesundheits- und Arbeitsschutzhotline mit Live-Beratung per Handy

19. Februar 2021

Telefonische Beratungsstelle für Kita-Leitungen, Träger und Kindertagespflegepersonen bis zum 21. Mai verlängert und Angebot erweitert

Um für mehr Sicherheit im Umgang mit dem Corona-Virus zu sorgen, hat das Land Ende Mai 2020 eine telefonische Beratungsstelle für alle Kita-Leitungen, Träger und Kindertagespflegepersonen in Nordrhein-Westfalen eingerichtet. Die Hotline wird nun bis zum 21. Mai 2021 verlängert

 
Das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration teilt mit:

Die Bekämpfung der Corona-Pandemie sorgt bei Beschäftigten in der Kindertagesbetreuung, bei den Kindertagespflegepersonen, aber auch bei Eltern und Kindern – in unserer Gesellschaft insgesamt – für enorme Belastungen. „Die Sorgen und Anliegen der Beschäftigten in den Kitas und den Kindertagespflegepersonen nehmen wir sehr ernst. Wir wissen um ihr großartiges Engagement und ihren liebevollen Einsatz für die Kinder ebenso wie um die großen Herausforderungen in der andauernden Pandemie-Situation“, betonte Familienminister Joachim Stamp.
 
Corona-Schutzmaßnahmen wie das Abstandsgebot können im Umgang mit den Kindern bei der Kindertagesbetreuung nicht eingehalten werden, daher ist die Umsetzung von Hygienemaßnahmen hier von besonderer Bedeutung. Um für mehr Sicherheit im Umgang mit dem Corona-Virus zu sorgen, hat das Land Ende Mai 2020 eine telefonische Beratungsstelle für alle Kita-Leitungen, Träger und Kindertagespflegepersonen in Nordrhein-Westfalen eingerichtet, die seitdem an jedem Arbeitstag für Fragen zu Hygiene und Arbeitsschutz zur Verfügung steht und diese fachkompetent beantwortet. Die Hotline wird nun bis zum 21. Mai 2021 verlängert. Das Angebot wurde am 15. Februar 2021 um die Möglichkeit der virtuellen Arbeitsstättenbegehung durch eine Fachkraft für Arbeitssicherheit erweitert.
 
Die virtuelle Arbeitsstättenbegehung kann per Handy während des Telefonats über die gängigen Videokonferenzsysteme zugeschaltet werden. Kita-Leitungen und Kindertagespflegepersonen haben so die Möglichkeit, sich von einer ausgebildeten Fachkraft für Arbeitssicherheit persönlich beraten zu lassen, ihr dabei die Räumlichkeiten in ihrer Kita oder Kindertagespflege und gegebenenfalls Problem-Bereiche zu zeigen und auf diese Weise live eine auf sie zugeschnittene Beratung zu erhalten. Die Hotline ist von Montag bis Freitag zwischen 8.00 Uhr und 12.30 Uhr unter der Nummer 0800-5892803 erreichbar.
 
 
Folgen Sie uns im Netz:
 
Twitter: @chancennrw
Facebook: Chancen NRW
Instagram: chancen_nrw
YouTube: Chancen NRW
 
Datenschutzhinweis betr. Soziale Medien
 

Weitere Informationen

zum Thema

Weitere Informationen

zum Thema

Pressefotos

Download

Keine Ergebnistreffer

Pressestelle

Kontakt

Für Bürgeranfragen an das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration:
Tel.:
Bei journalistischen Nachfragen wenden Sie sich bitte an die Pressestelle des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration

Verwandte

Meldungen

Verwandte

Themen

Information

Downloads

Keine Ergebnistreffer

Links

Zum Thema

Information

Karte

Abonnieren

Newsletter

Abonnieren Sie hier den Newsletter der Landesregierung Nordrhein-Westfalen oder bestellen Sie ihn ab.