US-Bundesstaat Pennsylvania und Nordrhein-Westfalen beschließen engere Partnerschaft / Antrittsbesuch von US-Generalkonsulin Pauline Kao

Ministerpräsident Wüst: Nordrhein-Westfalen und Pennsylvania verstärken das enge Band der Partnerschaft und transatlantischen Zusammenarbeit unter anderem bei Bildung, Technologie und Sport

12. Januar 2022
Gruppenfoto vor Flaggen

Ministerpräsident Hendrik Wüst hat am Mittwoch, 12. Januar 2022, die Generalkonsulin der Vereinigten Staaten von Amerika in Düsseldorf, Pauline Kao, zu ihrem Antrittsbesuch im Landeshaus empfangen. Nach dem bilateralen Gespräch fand zudem ein digitales Treffen mit dem Gouverneur des US-Bundestaates Pennsylvania, Tom Wolf, statt, an dem auch die Generalkonsulin Kao teilnahm.

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen

Ministerpräsident Hendrik Wüst hat am Mittwoch, 12. Januar 2022, die Generalkonsulin der Vereinigten Staaten von Amerika in Düsseldorf, Pauline Kao, zu ihrem Antrittsbesuch im Landeshaus empfangen. Nach dem bilateralen Gespräch fand zudem ein digitales Treffen mit dem Gouverneur des US-Bundestaates Pennsylvania, Tom Wolf, statt, an dem auch die Generalkonsulin Kao teilnahm. Die beiden Regierungschefs Hendrik Wüst und Tom Wolf unterzeichneten während einer gemeinsamen Videokonferenz eine Partnerschaftserklärung der „Sister States“ Nordrhein-Westfalen und Pennsylvania.

Ministerpräsident Hendrik Wüst: „Gute Beziehungen zwischen Deutschland und den Vereinigten Staaten von Amerika sorgen für Stabilität und Innovation in Europa und den USA. Deshalb verstärken Nordrhein-Westfalen und Pennsylvania das enge Band der Partnerschaft und transatlantischen Zusammenarbeit bei Bildung, Technologie und Sport. Nordrhein-Westfalen profitiert in hohem Maße von den engen historischen, wirtschaftlichen, wissenschaftlichen und kulturellen Beziehungen zu Nordamerika und Pennsylvania. Ich freue mich darauf, diese vielfältige Zusammenarbeit mit unseren Partnern in Übersee weiter zu vertiefen.“

Pennsylvania zählt zu den 13 Gründerstaaten der USA und ist der Partnerbundesstaat von Nordrhein-Westfalen. Die ersten Deutschen wanderten 1683 von Krefeld nach Pennsylvania aus und gründeten dort Germantown, heute ein Stadtteil von Philadelphia. 2007 wurde bereits die erste Absichtserklärung zwischen Nordrhein-Westfalen und dem Bundesstaat Pennsylvania unterzeichnet. Mit dem neuen Abkommen wird diese Absichtserklärung erneuert. Mit dem neuen Partnerschaftsabkommen vereinbaren die „Sister States“ eine verstärkte Zusammenarbeit unter anderem in den Bereichen Bildung, Kultur, Technologie und Wissenschaft sowie im Sport, einschließlich der Parasports.

Ministerpräsident Wüst weiter: „Pennsylvania und Nordrhein-Westfalen wollen gemeinsam die Chance nutzen, eine starke Wirtschaft, nachhaltigen Klimaschutz, sozialen Zusammenhalt und Aufstieg durch Bildung voranzubringen. Dafür werden wir unseren engen transatlantischen Dialog breiter aufstellen.“

Hintergrund Nordrhein-Westfalen-USA

Mit rund 1.600 Unternehmen zählen die USA zu den der wichtigsten Außenhandelspartnern des Landes und sind mit einer der größten ausländischen Investoren in Nordrhein-Westfalen. Auch für nordrhein-westfälische Unternehmen sind die USA ein wichtiger Forschungs- und Produktionsstandort. In Nordrhein-Westfalen leben knapp 14.000 Amerikanerinnen und Amerikaner und damit jeder neunte in Deutschland lebende Amerikaner. Nordrhein-Westfalen und die USA unterhalten 33 Städtepartnerschaften, unter anderem Aachen mit Arlington, Dortmund mit Buffalo (N.Y.), Duisburg mit Fort Lauderdale, Köln mit Indianapolis und Münster mit Fresno. Auch Dortmund und die Metropole Pittsburgh im US-Partnerbundesstaat Pennsylvania arbeiten eng zusammen.

Das amerikanischen Generalkonsulat Düsseldorf und die dort angesiedelte große Handelsabteilung des U.S. Commercial Service des US-Handelsministeriums sind wichtige Partner im transatlantischen Dialog des Landes.  Ebenfalls befindet sich in Düsseldorf ein sehr aktives Chapter der American Chamber of Commerce in Germany e.V.

Kontakt

Pressekontakt

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0211837-1134
E-Mail: presse [at] stk.nrw.de

Bürgeranfragen

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0211837-01
E-Mail: nrwdirekt [at] nrw.de