Ministerpräsident Hendrik Wüst zum Tod des früheren WDR-Intendanten Fritz Pleitgen

Ministerpräsident Wüst: Von seinem großen Verdienst profitieren die Menschen in Nordrhein-Westfalen bis heute

16. September 2022
Porträtfoto

Der ehemalige WDR-Intendant Fritz Pleitgen ist am 15. September 2022 im Alter von 84 Jahren verstorben.

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen

Der ehemalige WDR-Intendant Fritz Pleitgen ist am 15. September 2022 im Alter von 84 Jahren verstorben.

Ministerpräsident Hendrik Wüst: „Mit Fritz Pleitgen verliert Nordrhein-Westfalen einen großen Medienmacher, einen Journalisten mit Weitsicht und höchstem Anspruch an Glaubwürdigkeit. Wie kaum ein anderer hat er den Westdeutschen Rundfunk und dessen Entwicklung geprägt - und damit in besonderer Weise auch unser Land Nordrhein-Westfalen.

Er baute den WDR als Regionalsender aus und sorgte für hohe Präsenz des Senders auch abseits der großen Metropolen. Von diesem starken Angebot profitieren die Menschen in Nordrhein-Westfalen bis heute. Das ist auch das Verdienst von Fritz Pleitgen.

Als Journalist bewegte er sich in den politischen Machtzentren der Welt. Ob am Nato-Sitz in Brüssel, in Washington, im sowjetischen Moskau 
oder später in Ost-Berlin – Fritz Pleitgen wurde in seiner Zeit als Auslandskorrespondent Experte und anerkannte Stimme für die deutsche und internationale Ostpolitik. Viele Weltgeschehnisse bleiben in Nordrhein-Westfalen mit seinem Gesicht verbunden – so der Zusammenbruch der DDR und der Sowjetunion, die er den Menschen in unserem Land mit seiner Sonderberichterstattung näherbrachte.

Seinem großen Engagement verdankt Nordrhein-Westfalen die Durchführung der Kulturhauptstadt Europas 2010. Mit seinen Initiativen und Ideen hat er maßgeblich dazu beigetragen, das große kulturelle Potential der Metropolregion über die Grenzen unseres Landes wirken zu lassen. Wir bleiben Fritz Pleitgen und seinem Wirken in tiefer Dankbarkeit verbunden. Unsere Anteilnahme gilt seiner Familie sowie den vielen inner- und außerhalb des WDR mit Fritz Pleitgen eng verbundenen Menschen.“

Fritz Pleitgen war seit 1963 für den WDR tätig. Ab 2007 wurde er für die Geschäftsführung der RUHR.2010 GMBH, berufen. Unter seiner Regie gab es in der Metropole Ruhrgebiet rund 2.500 Veranstaltungen in 53 beteiligten Städten und der Kulturhauptstadt Essen und Ruhrgebiet.

2007 erhielt Fritz Pleitgen für sein Wirken als Fernsehjournalist und Intendant den Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen.

Kontakt

Pressekontakt

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0211837-1134
E-Mail: presse [at] stk.nrw.de

Bürgeranfragen

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0211837-01
E-Mail: nrwdirekt [at] nrw.de