Land unterstützt Katholikentag 2018 in Münster und Deutschen Evangelischen Kirchentag 2019 in Dortmund

27. März 2015
Default Press-Release Image

Die Landesregierung hat beschlossen, den 2018 in Münster geplanten Katholikentag und den 2019 in Dortmund geplanten Deutschen Evangelischen Kirchentag finanziell zu unterstützen.

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen

Die Landesregierung hat beschlossen, den 2018 in Münster geplanten Katholikentag und den 2019 in Dortmund geplanten Deutschen Evangelischen Kirchentag finanziell zu unterstützen. Der Beschluss erfolgte durch Abfrage der Kabinettsmitglieder, nachdem die Kabinettsitzung am Dienstag (24. März 2015) wegen der Flugzeugkatastrophe abgesagt worden war.
 
Ministerpräsidentin Hannelore Kraft sagte: „Ich freue mich darüber, dass in Nordrhein-Westfalen in den kommenden Jahren wieder ein Katholikentag und ein Deutscher Evangelischer Kirchentag stattfinden sollen. Beide Veranstaltungen richten sich ganz besonders an junge Menschen und finden bundesweit große Beachtung. Erörtert werden soziale, kulturelle und ethische Fragestellungen und Werte unserer Zeit. Die Themen auf Kirchentagen sind regelmäßig auch für die Gesellschaft als Ganzes von Bedeutung. Deshalb möchte die Landesregierung beide Veranstaltungen unterstützen.“
 
Nach dem Vorschlag der Landesregierung sollen jeweils 18 Prozent der von den Veranstaltern veranschlagten Gesamtkosten vom Land übernommen werden. Im Falle des Katholikentages 2018 sind dies bis zu 1,6 Millionen Euro, für den Deutschen Evangelischen Kirchentag 2019 bis zu 3,5 Millionen Euro.
 
Die Mittel werden rechtzeitig im Landeshaushalt bereitgestellt.
 
Ministerpräsidentin Hannelore Kraft hob hervor: „Nordrhein-Westfalen ist ein offenes und gastfreundliches Land. Ich würde mich sehr freuen, Besucherinnen und Besucher aus ganz Deutschland anlässlich des Katholikentages und des Evangelischen Kirchentages bei uns willkommen heißen zu dürfen.“
 
Der letzte Katholikentag in Nordrhein-Westfalen fand 1986 in Aachen statt, der letzte Deutsche Evangelische Kirchentag in Nordrhein-Westfalen war 2007 in Köln.

Kontakt

Pressekontakt

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0211837-01
E-Mail: presse [at] stk.nrw.de

Bürgeranfragen

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0211837-01
E-Mail: nrwdirekt [at] nrw.de