Europaminister Holthoff-Pförtner begrüßt: EU-Kommission öffnet Übersetzungstool „eTranslation“ für kleine und mittlere Unternehmen

22. April 2020
Glasfront bedruckt: Links EU-Flagge, rechts "Europese Commission" in weiß.

Die Europäische Kommission stellt ihr Übersetzungsprogramm „eTranslation“ mittelständischen Unternehmen zur Verfügung.

Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales

Die Europäische Kommission stellt ihr Übersetzungsprogramm „eTranslation“ mittelständischen Unternehmen zur Verfügung. Europaminister Dr. Stephan Holthoff-Pförtner begrüßt diesen Schritt nachdrücklich: „Mit „eTranslation“ leistet die EU-Kommission wichtige Unterstützung für die mittelständischen Unternehmen. Das Übersetzungsprogramm erleichtert den Zugang zum Binnenmarkt und fördert den grenzüberschreitenden Handel. Gerade in Krisenzeiten sind solche praktischen Hilfen wichtig und wertvoll.“
 
eTranslation ist ab sofort für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) in Europa geöffnet. Das sichere Online-Tool hilft den Unternehmen, bei der Übersetzung von Unterlagen und Texten in 27 Sprachen. Das maschinelle Übersetzungswerkzeug deckt alle offiziellen EU-Amtssprachen sowie Isländisch, Norwegisch und Russisch ab. eTranslation bietet schnelle Rohübersetzungen und kann von kleinen und mittleren Unternehmen kostenlos genutzt werden. Weitere Informationen in deutscher Sprache und die Möglichkeit, sich für das Übersetzungstool zu registrieren, bietet die EU-Kommission hier.
 
Rückfragen beantwortet das Team des Besucherzentrums ERLEBNIS EUROPA der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland per E-Mail frage [at] erlebnis-europa.eu oder telefonisch unter (030) 2280 2900.
 

Kontakt

Pressekontakt

Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales

Bürgeranfragen

Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales

Telefon: 0211 837-1001
E-Mail: nrwdirekt [at] nrw.de