Ministerpräsident Hendrik Wüst übergibt Mandat des deutsch-französischen Kulturbevollmächtigten an Ministerpräsidentin Anke Rehlinger

Das Mandat des Bevollmächtigten der Bundesrepublik Deutschland für kulturelle Angelegenheiten im Rahmen des Vertrags über die deutsch-französische Zusammenarbeit geht zum 1. Januar 2023 von Ministerpräsident Hendrik Wüst auf Anke Rehlinger, Ministerpräsidentin des Saarlandes, über.

24.11.2022
17:00
Berlin

Das Mandat des Bevollmächtigten der Bundesrepublik Deutschland für kulturelle Angelegenheiten im Rahmen des Vertrags über die deutsch-französische Zusammenarbeit geht zum 1. Januar 2023 von Ministerpräsident Hendrik Wüst auf Anke Rehlinger, Ministerpräsidentin des Saarlandes, über.

Die feierliche Mandatsübergabe in Anwesenheit der französischen Kulturministerin Rima Abdul Malak, des Ministerpräsidenten und Kulturbevollmächtigten a.D. Armin Laschet MdB und mit einem Grußwort des französischen Bildungsministers Pap Ndiaye findet am Donnerstag in Berlin statt.

Zeit:   Donnerstag, 24. November 2022, 17.00 Uhr
Ort:    Vertretung des Landes Nordrhein-Westfalen beim Bund

Hiroshimastraße 12-16, 10785 Berlin

Verabschiedet wird in diesem Zusammenhang die Strategie zur Förderung der Partnersprache in Umsetzung des Aachener Vertrags sowie die Übereinkunft zum Baccalauréat Français International.

Gerne weisen wir Sie auf diesen Termin hin und freuen uns über Ihre Berichterstattung. Vertreterinnen und Vertreter der Presse werden um eine vorherige Anmeldung per E-Mail an pressestelle@lv-bund.nrw.de wird gebeten.

Kontakt

Pressekontakt

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0211837-1134
E-Mail: presse [at] stk.nrw.de

Bürgeranfragen

Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen

Telefon: 0211837-01
E-Mail: nrwdirekt [at] nrw.de